FC Bayern gegen Dortmund ohne Ballack

18. Februar 2005, 17:00 Uhr

Michael Ballack wird dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund fehlen. Der Nationalspieler laboriert an den Folgen einer Muskelverhärtung.

Borussia Dortmund trifft am Samstag im Bundesliga-Heimspiel beim FC Bayern München auf einen personell geschwächten Rekordmeister. Der aktuelle Tabellenführer muss definitiv auf Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack verzichten. Der Mittelfeldspieler laboriert an einer hartnäckigen Muskelverhärtung im Oberschenkel und konnte auch am Donnerstag nicht trainieren.

"Es sieht nicht gut aus. Gegen Borussia sehe ich keine Chance mehr", sagte Ballack der Bild-Zeitung. Auch sein Einsatz am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Arsenal London sei fraglich. "Es wird eng", meinte der 28-Jährige. Schon vor der Partie bei Arminia Bielefeld (1:3) hatte Ballack wegen einer fiebrigen Grippe fünf Tage pausiert.

Auch Santa Cruz noch nicht dabei

Neben Ballack fehlen dem deutschen Rekordmeister gegen die finanziell schwer angeschlagenen Dortmunder noch drei weitere Profis. Stürmer Roque Santa Cruz war nach dem Tod seines Bruders erst am späten Dienstagabend aus Paraguay zurückgekehrt und hat noch Trainingsrückstand, Tobias Rau leidet an Patellasehnen-Problemen im Knie. Dazu kommt noch der langzeitverletzte Abwehrspieler Andreas Görlitz (Kreuzbandriss).

Trainer Felix Magath sah dem Traditions-Duell gegen die Borussia dennoch gelassen entgegen. "Durch unsere Niederlage in Bielefeld stehen wir total unter Druck, aber das brauchen wir", sagte der Coach. "Wir müssen mit einem Sieg gegen Dortmund zeigen, dass es nur ein Ausrutscher war."

Trotz der starken Schneefälle unter der Woche ist das Olympiastadion für das Spiel bereit. Der Rasen ist geräumt, die Tribünen müssen nur noch vom Schnee befreit werden. Für den früheren Bundesliga-Hit waren am Freitag allerdings noch 15.000 Karten erhältlich.

Autor:

Kommentieren