Im Top-Spiel des achten Spieltages musste Bundesliga-Rekordmeister Bayern München eine Niederlage einstecken. Gegen Schalke 04 unterlag die Truppe von Felix Magath im heimischen Olympiastadion mit 0:1 gegen Schalke 04.

Bayern verliert mit 0:1 gegen Schalke

16. Oktober 2004, 17:41 Uhr

Im Top-Spiel des achten Spieltages musste Bundesliga-Rekordmeister Bayern München eine Niederlage einstecken. Gegen Schalke 04 unterlag die Truppe von Felix Magath im heimischen Olympiastadion mit 0:1 gegen Schalke 04.

Bayern München hat im Kampf um die Tabellenspitze der Bundesliga einen herben Rückschlag erlitten. Der deutsche Rekordmeister unterlag Schalke 04 verdient mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages gelang Schalkes Nationalspieler Gerald Asamoah in der 76. Minute. Während die Münchener drei Tage vor dem Champions-League-Spiel bei Juventus Turin ihren Aufwärtstrend nicht fortsetzen konnten, gelang den Gästen unter dem neuen Trainer Ralf Rangnick im zweiten Punktspiel der zweite Sieg.

Der erste Auswärtserfolg der Königsblauen in der laufenden Saison überhaupt war durchaus verdient. Vor 63.000 Zuschauern im Olympiastadion präsentierten sich die Schalker mit einer besseren Spielanlage als das Team von Felix Magath und hatten zudem die klareren Möglichkeiten. Die Bayern konnten jedoch froh sein, dass Torwart Oliver Kahn trotz der Diskussionen um die Nummer eins in der Nationalelf einen guten Tag erwischte und fehlerfrei hielt.

Nachdem der Nationalkeeper bereits in der 20. Minute bei einer Chance von Lewan Kobiaschwili aufmerksam reagiert hatte, vereitelte der 35-Jährige vier Minuten später eine Riesenchance durch Ailton. Ansonsten blieb der Torschützenkönig der vergangenen Saison jedoch blass. Die Bayern hatten dagegen keine Chancen, weil das Spiel zu umständlich angelegt war und sich vor allem das Münchener Mittelfeld zu viele Leichtsinnsfehler erlaubte.

Obwohl Magath zur Pause reagierte und für den schwachen Deisler Andreas Görlitz brachte, änderte sich am einfallslosen Spiel der Gastgeber nichts. Im Gegenteil: Nachdem Asamoah in der 70. Minute bereits freistehend die Führung verpasst hatte, traf der Angreifer sechs Minuten später nach einem Freistoß von Hamit Altintop per Kopf aus kurzer Distanz zum 1:0. Es war gleichzeitig das 200. Bundesliga-Tor der Saison.

Die Bayern konnten in der Folgezeit das Spiel nicht mehr drehen. Roy Makaay war im Angriff der Münchener zu sehr zu sehr auf sich alleine gestellt, nachdem Magath auf seine etatmäßigen Angreifer Claudio Pizarro, Roque Santa Cruz, Vahid Hashemian und Alexander Zickler verletzungbedingt verzichten musste.

Autor:

Kommentieren