Nationalspieler Arne Friedrich vom Bundesligisten Hertha BSC Berlin ist am Mittwoch in Potsdam erfolgreich am linken Knie operiert worden.

Friedrich-OP erfolgreich verlaufen

Vier bis sechs Wochen Pause

sid
08. April 2009, 11:43 Uhr

Nationalspieler Arne Friedrich vom Bundesligisten Hertha BSC Berlin ist am Mittwoch in Potsdam erfolgreich am linken Knie operiert worden.

Dem Hertha-Kapitän, bei dem Teamarzt Gert Schleicher während des Eingriffs einen Innenmeniskuseinriss glättete, droht allerdings weiter das frühzeitige Saison-Aus. "Die OP ist gut verlaufen. Arne wird ungefähr vier bis sechs Wochen ausfallen", sagte Schleicher dem SID.

Damit dürfte Friedrich wahrscheinlich frühestens für die letzten beiden Saisonspiele gegen Schalke 04 (16. Mai) und beim Karlsruher SC (23. Mai) zur Verfügung stehen. Hinter seiner Teilnahme an der Asien-Reise der deutschen Nationalmannschaft vom 26. Mai bis 3. Juni steht ebenfalls ein Fragezeichen.

Der Innenverteidiger hatte bereits die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Liechtenstein und Wales wegen eines Muskelfasserisses im rechten Oberschenkel verpasst. Bei der 1:3-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund am vergangenen Samstag konnte der 29-Jährige wieder von Beginn an auflaufen, doch während der Partie zog er sich die neue Verletzung zu.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren