Die weltweite Finanzkrise verzögert beim Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli die geplante Runderneuerung des Millerntorstadions.

St. Pauli: FC muss Tribünen-Neubau verschieben

Baukosten derzeit nicht abzusichern

sid
11. März 2009, 14:52 Uhr

Die weltweite Finanzkrise verzögert beim Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli die geplante Runderneuerung des Millerntorstadions.

Der für den diesjährigen Sommer vorgesehene Abriss und Neubau der maroden Haupttribüne muss nach einem Bericht des Hamburger Abendblatts voraussichtlich um zwölf Monate verschoben werden. Die Hamburger können den Kredit für die veranschlagten Baukosten in Höhe von rund 14 Millionen Euro derzeit nicht absichern.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren