Der FC Schalke 04 ist weiter auf Einkaufstour. Neuester Kandidat soll der ehemalige Nationalspieler Markus Babbel sein. Schalkes Manager Rudi Assauer bestätigte bereits erste Gespräche mit dem Verteidiger.

Schalke bestätigt Gespräche mit Markus Babbel

12. Februar 2004, 15:23 Uhr

Der FC Schalke 04 ist weiter auf Einkaufstour. Neuester Kandidat soll der ehemalige Nationalspieler Markus Babbel sein. Schalkes Manager Rudi Assauer bestätigte bereits erste Gespräche mit dem Verteidiger.

Schalkes Manager Rudi Assauer hat das Interesse an einer Verpflichtung des früheren Nationalspielers Markus Babbel bestätigt, sich gleichzeitig aber verärgert gezeigt über den Verteidiger. "Es war sicherlich nicht sehr klug von ihm, in die Öffentlichkeit zu gehen", schimpfte Assauer: "Aber es stimmt, ich habe mich mit ihm unterhalten. Wenn er fit ist und diese Leistung bringt wie derzeit in der englischen Premier League, ist das ein sehr interessanter Mann. Außerdem ist er ablösefrei."

Auch Hamburg ist interessiert

Babbel, der derzeit vom FC Liverpool an die Blackburn Rovers ausgeliehen ist, hatte im kicker von dem Kontakt mit den Schalkern erzählt und zudem von einer Anfrage des Hamburger SV berichtet. "Beide Vereine sind interessant, weil beide Tradition haben, weil man in beiden etwas bewegen kann. Aber zum jetzigen Zeitpunkt weiß ich noch nicht, was ich machen werde", erklärte der Europameister von 1996.

Schalke-Coach Jupp Heynckes meinte: "Das ist ein prima Junge, wir haben ein Super-Verhältnis. Aber das heißt noch lange nicht, dass er zu uns kommt." Als Heynckes Trainer bei Bayern München war, kickte Babbel dort gerade in der A-Jugend.

Autor:

Kommentieren