Sportdirektor Klaus Allofs von Bundesliga-Spitzenreiter Werder Bremen hat die Wechselgerüchte von Bremens Spielmacher Johan Micoud zum FC Bayern München zurückgewiesen.

Allofs dementiert Micoud-Wechsel

11. Februar 2004, 15:16 Uhr

Sportdirektor Klaus Allofs von Bundesliga-Spitzenreiter Werder Bremen hat die Wechselgerüchte von Bremens Spielmacher Johan Micoud zum FC Bayern München zurückgewiesen.

Klaus Allofs, Sportdirektor des Bundesligisten SV Werder Bremen, hat zu den Wechselgerüchten von Johan Micoud zum Rekordmeister Bayern München Stellung bezogen:"Das ist an den Haaren herbeigezogen und ein reines Störfeuer aus München. Ich bin sogar guter Hoffnung, dass Johan über sein Vertragsende 2005 hinaus bei uns bleibt. Er hat keine Abwanderungsgedanken". Nach Ailton, Mladen Krstajic und Krisztian Lisztes wäre der Franzose der vierte Stammspieler, der den Bundesliga-Spitzenreiter verlässt.

Die Bremer konterten damit die Forderung von Bayerns Aufsichtsratsvorsitzenden Franz Beckenbauer, der in der Bild-Zeitung gefordert hatte, sein Klub solle sich um eine Verpflichtung des Franzosen bemühen.

Autor:

Kommentieren