Beim USC Heidelberg gewannen die Feuervögel mit 104:91(49:48). Trotz der zuvor angekündigten Motivation der Spieler und der Ausgangssituation - Phoenix Hagen belegte Tabellenplatz zwei, der USC Heidelberg Rang 14, taten sich die Feuervögel aus Hagen schwer.

Hagen: Phoenix kehrt mit erhofften Punkten zurück

Starker Schlussspurt bringt den Sieg

16. Februar 2009, 18:39 Uhr

Beim USC Heidelberg gewannen die Feuervögel mit 104:91(49:48). Trotz der zuvor angekündigten Motivation der Spieler und der Ausgangssituation - Phoenix Hagen belegte Tabellenplatz zwei, der USC Heidelberg Rang 14, taten sich die Feuervögel aus Hagen schwer.

Obwohl es nach 60 Sekunden schon 5:0 für die Gäste stand, ließ sich der USC Heidelberg nicht davon beeindrucken und schaffte es, die Hagener aus dem Rythmus zu bringen.

Lange Zeit war das Spiel ausgeglichen, sowohl Hagen als auch Heidelberg konnten sich jeweils die Führung erkämpfen.

Letztendlich schaffte es der Hagener Bernd Kruel den Ball in der Schlussminute zum 100:89 in den Korb zu befördern, bevor sein Mitspieler Quentin Pryor für den 104:91-Entstand sorgte.

Autor:

Kommentieren