Borussia Dortmunds Juan Ramon Fernandez wird bis zum 31. Dezember 2004 an River Plate Buenos Aires ausgeliehen. Der Argentinier sorgte immer wieder für Negativschlagzeilen - zuletzt fehlte er beim BVB-Trainingsauftakt.

Fernandez bis Ende des Jahres bei River Plate

21. Januar 2004, 13:28 Uhr

Borussia Dortmunds Juan Ramon Fernandez wird bis zum 31. Dezember 2004 an River Plate Buenos Aires ausgeliehen. Der Argentinier sorgte immer wieder für Negativschlagzeilen - zuletzt fehlte er beim BVB-Trainingsauftakt.

Im Sommer 2002 war Juan Ramon Fernandez aus seiner Heimat zum Bundesligist Borussia Dortmund gewechselt. Nun wird Fernandez wie erwartet bis zum 31. Dezember 2004 an den argentinischen Rekordmeister River Plate Buenos Aires ausgeliehen. Das bestätigte der Klub am Mittwoch.

BVB-Trainingsauftakt fand ohne Fernandez statt

Seit seiner Verpflichtung beim BVB fiel der 23-jährige Argentinier vornehmlich durch "Glanztaten" neben dem Fußballfeld auf. Weil er zuletzt beim Trainingsauftakt unentschuldigt gefehlt hatte, kündigte Manager Michael Meier eine "empfindliche Geldstrafe" an. Fernandez hatte im vergangenen Jahr bereits 100.000 Euro und damit die bislang höchte Geldbuße in der Vereinsgeschichte der Dortmunder zahlen müssen. Der Abwehrspieler hatte sich nach dem Ende der vergangenen Saison eigenmächtig in seine Heimat abgesetzt, weil er bei den Westfalen keine sportliche Perspektive mehr gesehen hatte. Insgesamt kam der Argentinier in der Bundesliga nur 14-mal zum Einsatz.

Autor:

Kommentieren