Ohne den verletzten Gernot Plassnegger und Godfried Aduobe (Erkältung) muss Hansa Rostock am Samstag beim FC Schalke 04 antreten. Delano Hill und Antonio Di Salvo kehren hingegen ins Aufgebot zurück.

Plassnegger und Aduobe fallen gegen Schalke aus

20. November 2003, 15:11 Uhr

Ohne den verletzten Gernot Plassnegger und Godfried Aduobe (Erkältung) muss Hansa Rostock am Samstag beim FC Schalke 04 antreten. Delano Hill und Antonio Di Salvo kehren hingegen ins Aufgebot zurück.

Vor der Bundesliga-Partie beim FC Schalke 04 (Samstag, 15.30 Uhr/live auf Premiere) hat Hansa Rostock mindestens zwei Ausfälle zu beklagen. Gernot Plassnegger konnte aufgrund von Schmerzen in beiden Achillessehnen bereits seit Mittwoch nicht mehr am Training teilnehmen und spielt definitiv nicht. Godfried Aduobe hat zwar seinen Muskelfaserriss überstanden, ist nun aber von einer Erkältung außer Gefecht gesetzt worden.

Tjikuzu bleibt ungestraft

Hinter einem Einsatz von Michael Kovar (Sprunggelenk) stehen noch Fragezeichen. Zum Aufgebot gehören dagegen die angeschlagenen Delano Hill (Schultereckgelenksprengung) und Antonio Di Salvo (Rippenbruch).

Trainer Juri Schlünz verzichtete unterdessen auf jegliche Strafe gegen Razundara Tjikuzu, der von einem Länderspieleinsatz mit Namibia zwei Tage später als verabredet zurückgekehrt war. Tjikuzu traf offenbar keine Schuld. Deswegen rügte Schlünz den Ex-Bremer lediglich vor versammelter Mannschaft für das Versäumen, seinen Arbeitgeber nicht informiert zu haben.

Autor:

Kommentieren