Bayer Leverkusen kann im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach am kommenden Sonntag auf Abwehrspieler Lucio zurückgreifen. Der Verteidiger hatte sich am vergangenen Wochenende beim Spiel in Berlin verletzt.

Leverkusen mit Lucio gegen Mönchengladbach

21. Oktober 2003, 11:07 Uhr

Bayer Leverkusen kann im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach am kommenden Sonntag auf Abwehrspieler Lucio zurückgreifen. Der Verteidiger hatte sich am vergangenen Wochenende beim Spiel in Berlin verletzt.

Aufatmen bei Bundesliga-Tabellenführer Bayer Leverkusen. Die Werkself kann im Heimspiel am kommenden Sonntag (17.30 Uhr/live bei Premiere) mit dem Einsatz des brasilianischen Weltmeisters Lucio rechnen. Der 25 Jahre alte Abwehrchef, der beim 4:1-Sieg am vergangenen Samstag bei Hertha BSC Berlin eine Sprunggelenksverletzung erlitten hat, kann das Trainingsprogramm nur reduziert absolvieren.

Bayer-Physiotherapeut Dieter Trzolek ist aber davon überzeugt, dass der Brasilianer gegen Gladbach spielen kann. Verzichten muss Trainer Klaus Augenthaler allerdings auf den Argentinier Diego Placente, der in Berlin die Rote Karte gesehen hatte.

Autor:

Kommentieren