[i]Das[/i] Topspiel der Verbandsliga Niederrhein steigt erst am kommenden Dienstag: Der Zweitplatzierte Rot-Weiß Essen trifft auf Tabellenführer Fortuna Düsseldorf II. Am Wochenende stehen jedoch ebenfalls einige brisante Duelle an. Besonders im Tabellenkeller dürfte für reichlich Spannung gesorgt sein.

Verbandsliga Niederrhein: 14. Spieltag, Expertentipp von Günter Müller (Trainer Sportfreunde Baumberg)

"Rot-Weiß Oberhausen ist im Aufwind"

Aaron Knopp
17. November 2006, 14:42 Uhr

[i]Das[/i] Topspiel der Verbandsliga Niederrhein steigt erst am kommenden Dienstag: Der Zweitplatzierte Rot-Weiß Essen trifft auf Tabellenführer Fortuna Düsseldorf II. Am Wochenende stehen jedoch ebenfalls einige brisante Duelle an. Besonders im Tabellenkeller dürfte für reichlich Spannung gesorgt sein.

SV Viktoria Goch "darf" nach spielfreiem Wochenende nach Cronenberg reisen. Immerhin holten die Niederrheiner beide Saisonsiege auf fremdem Geläuf. Es besteht also Grund zur Hoffnung, sich etwas Luft im Tabelenkeller zu verschaffen. Am düstersten sieht es in Sachen Abstieg aber nach wie vor in Oberhausen aus. Doch es besteht Anlass zur Hoffnung: Immerhin sind die „Kleeblätter“ seit zwei Spielen ohne Niederlage und ergatterten dabei vier Punkte – doppelt so viel wie in den allen Partien davor. Vor dem Spiel gegen die Sportfreunde Baumberg ist Gäste-Trainer Günter Müller deshalb auch nur verhalten optimistisch. „Wir wollen zwar unbedingt gewinnen, aber es sind auch fünf Stammspieler verletzt und RWO ist im Aufwind. Wir müssen also aufpassen, dass wir nicht auf die Verliererstraße geraten.“

Günter Müller (Trainer Sportfreunde Baumberg) tippt den 14. Spieltag:

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren