Lange mussten die Verfolger auf den ersten Ausrutscher des Tabellenführers warten. Nun kam der FC 96 Recklinghausen gegen den BV Brambauer nicht über ein 2:2 hinaus. Doch auch nur einer der Verfolger machte seine Hausaufgaben.

Westfalenliga 2: Verfolger machen Boden gut

Recklinghausen behauptet Platz an der Sonne

Malte Kopp
15. September 2008, 19:07 Uhr

Lange mussten die Verfolger auf den ersten Ausrutscher des Tabellenführers warten. Nun kam der FC 96 Recklinghausen gegen den BV Brambauer nicht über ein 2:2 hinaus. Doch auch nur einer der Verfolger machte seine Hausaufgaben.

Der DSC aus Wanne-Eickel trennte sich mit einem 1:1-Unentschieden vom TSV Weisstal. Die Elf von Trainer Willi Koppmann konnte, wie bereits in den Auftritten vor heimischer Kulisse zuvor, die Erwartungen nicht erfüllen. "Wir sind auch in diesem Heimspiel weit unter unseren Möglichkeiten geblieben. Ich bin über unsere Leistung maßlos enttäuscht", betonte Koppmann anschließend.

Die Mannschaften vom ASC 09 Dortmund und SV Vorwärts Kornharpen konnten sich indes weiter an den Spitzenreiter heran arbeiten. Die Aplerbecker gewannen ein packendes Match gegen die Reserve der Sportfreunde Siegen mit 6:3. Die Partie schien mit der 4:1-Führung bereits entschieden, ehe die Gäste zwischenzeitlich auf 4:3 verkürzten. Danach ließen die Hausherren jedoch nichts mehr anbrennen und entschieden das Spiel auch in dieser Höhe verdient für sich.

Das Team vom SV Vorwärts Kornharpen gewann seinen Auftritt vor heimischen Rängen gegen den SC Hassel mit 3:0. Ein erkämpfter, jedoch vollkommen verdienter Sieg für den SV. Dies bestätigte auch Trainer Hans Bruch: „Ein Arbeitssieg und drei wichtige Punkte.“

Autor: Malte Kopp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren