Der Russe Nikolai Walujew ist wieder Box-Weltmeister im Schwergewicht. Der 2,13m große Hüne aus St. Petersburg bezwang am Samstagabend in der Max-Schmeling-Halle in Berlin im Kampf um den vakanten Titel der WBA den US-Amerikaner John Ruiz mit 2:1 Punktrichterstimmen.

Walujew holt sich WM-Gürtel zurück

Russe erringt WBA-Titel

sid
31. August 2008, 09:21 Uhr

Der Russe Nikolai Walujew ist wieder Box-Weltmeister im Schwergewicht. Der 2,13m große Hüne aus St. Petersburg bezwang am Samstagabend in der Max-Schmeling-Halle in Berlin im Kampf um den vakanten Titel der WBA den US-Amerikaner John Ruiz mit 2:1 Punktrichterstimmen.

Die WBA hatte den Titel für vakant erklärt, nachdem der usbekische Weltmeister Ruslan Chagaev zwei Pflichtverteidigungen gegen Walujew wegen Verletzungen abgesagt hatte. Walujew ist nun dazu verpflichtet, den Titel bis zum 26. Juni 2009 gegen Chagaev zu verteidigen.

In Berlin war Walujew bereits im Dezember 2005 ebenfalls gegen Ruiz zum ersten Mal in seiner Karriere Weltmeister im Schwergewicht geworden. Am 15. April 2007 in Stuttgart verlor er seinen Titel nach Punkten überraschend an Chagaev.

Autor: sid

Kommentieren