Nach einer 10:17-Niederlage bei den Amsterdam Admirals haben die Cologne Centurions keine Chance mehr, das Finale der NFL Europe zu erreichen. Bereits zur Halbzeit lag der Liga-Neuling mit 3:14 zurück.

Centurions verspielen letzte World-Bowl-Chance

ck
15. Mai 2004, 22:19 Uhr

Nach einer 10:17-Niederlage bei den Amsterdam Admirals haben die Cologne Centurions keine Chance mehr, das Finale der NFL Europe zu erreichen. Bereits zur Halbzeit lag der Liga-Neuling mit 3:14 zurück.

Für Neuling Cologne Centurions ist der World-Bowl-Zug seit Samstag abgefahren. Die Rheinländer unterlagen bei den Amsterdam Admirals 10:17 (0:7, 3:7, 7:3, 0:0) und haben damit keine Chance mehr auf das Erreichen des Saisonfinals in der Arena AufSchalke. Für Köln, das seine erste Spielzeit in der NFL Europe bestreitet, war es im siebten Spiel die fünfte Niederlage.

Zu hohe Fehlerquote

Centurions-Coach Peter Vaas musste an der Stätte eines seiner größten Triumphe mit ansehen, wie sein Team zahlreiche Fehler in entscheidenden Situationen machte und sich unter anderem gleich fünf Ballverluste leistete. Amsterdam spielte cleverer als die Gäste und lag zur Halbzeit bereits mit 14:3 vorne. Spätestens, als der überragende Kölner Running Back Avone Cobourne am Ende des dritten Viertels wegen einer Knöchelverletzung vom Feld musste, war die Partie zugunsten der Niederländer entschieden. Vaas hatte 2001 als damaliger Trainer von Berlin Thunder im Finale von Amsterdam den World Bowl gewonnen.

Autor: ck

Kommentieren