Im Spiel um Platz drei bei der Weltmeisterschaft in Hanau konnte sich die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich mit 36:7 durchsetzen. Mit der Bronzemedaille sorgte das Team für die bisher beste WM-Platzierung.

WM-Bronze für deutsche Footballer

jt
12. Juli 2003, 20:53 Uhr

Im Spiel um Platz drei bei der Weltmeisterschaft in Hanau konnte sich die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich mit 36:7 durchsetzen. Mit der Bronzemedaille sorgte das Team für die bisher beste WM-Platzierung.

Die deutschen Footballer konnten sich bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land die Bronzemedaille sichern und haben damit den größten Erfolg in der WM-Geschichte gefeiert. Der Europameister besiegte vor 2500 Zuschauern im Spiel um Platz drei in Hanau Frankreich mit 36:7 (9:0, 6:7, 14:0, 7:0). Den Grundstein für den Erfolg legte Deutschland im dritten Viertel mit zwei Touchdowns und dem Zwischenspurt von 15:7 auf 29:7. Japan verteidigte im Anschluss seinen Titel in einer Neuauflage des WM-Finals von 1999 durch einen ungefährdeten 34:14-Sieg über Mexiko erfolgreich

Konzentrierte Leistung

Zwei Tage nach der unglücklichen Niederlage im Halbfinale gegen den WM-Zweiten Mexiko (17:21) zeigte das Team von Bundestrainer Martin Hanselmann im Herbert-Dröse-Stadion eine konzentrierte Leistung und ließ zeitweise sogar das Fehlen seiner fünf Stars aus der NFL Europe vergessen. Kicker Ralf Kleinmann, Daniel Benetka (beide Frankfurt Galaxy), Patrick Venzke, Peter Heyer (beide Rhein Fire) sowie Jörg Heckenbach (Berlin Thunder) hatten ihren WM-Verzicht erklären müssen, nachdem sie zu diversen Klub-Trainingscamps der US-amerikanischen Profiliga (NFL) eingeladen worden waren.

Groß-Paas beendet Nationalmannschafts-Karriere

"Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir haben bewiesen, dass wir führend in Europa sind. Einige Teams in Übersee werden uns in Zukunft sehr viel ernster nehmen", erklärte Hanselmann nach dem Bronze-Erfolg. Einziger Wermutstropfen: Kapitän Peter Groß-Paas von den Essen Cardinals erklärte nach 16-jähriger Karriere wie erwartet seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft.

Autor: jt

Kommentieren