Wide Receiver Scotty Anderson von den Detroit Lions aus der US-amerikanischen Profi-Liga NFL ist am Montag nach einem Nachtclub-Besuch in eine Messerstecherei verwickelt worden. Dabei erlitt er eine Stichwunde am Arm.

"Löwe" Anderson in Messerstecherei verwickelt

lb
28. Mai 2003, 11:00 Uhr

Wide Receiver Scotty Anderson von den Detroit Lions aus der US-amerikanischen Profi-Liga NFL ist am Montag nach einem Nachtclub-Besuch in eine Messerstecherei verwickelt worden. Dabei erlitt er eine Stichwunde am Arm.

Scotty Anderson von den Detroit Lions aus der US-amerikanischen Football-Liga NFL ist am Montag nach einem Nachtclub-Besuch in eine Messerstecherei verwickelt worden. Laut Berichten der Houstoner Polizeibehörde wurde der 23-Jährige, sein Bruder Steve und ein Cousin beim Verlassen des Crystal-Nachtclubs in den Vorfall verwickelt. Dabei erlitt der Wide Receiver der Lions eine Stichwunde am linken Oberarm, die in einem ansässigen Krankenhaus behandelt wurde. Nach der Behandlung konnte Anderson das Krankenhaus wieder verlassen.

Sein Bruder Steve, der ebenfalls als Wide Receiver bei den New York Jets und den Arizona Cardinals spielte, wurde mehrfach mit dem Messer attackiert und kam nicht so glimpflich davon. Mit mehreren Stichwunden liegt er im Hermann Memorial Hospital, sein Zustand ist kritisch. Die Polizei konnte zwar einige verdächtige verhaften, Identitäten der Tatverdächtigen konnten jedoch nicht ermittelt werden.

Autor: lb

Kommentieren