FCR DUISBURG: Bajramaj mit Schulterverletzung

"So ein kompletter Mist"

02. Februar 2007, 10:23 Uhr

Thomas Obliers, Coach des FCR Duisburg, zählt zufrieden durch.

Thomas Obliers, Coach des FCR Duisburg, zählt zufrieden durch. "Sechs Stück", grinst der 39-Jährige vor sich hin, entdeckt genau diese Anzahl an Spielerinnen mittlerweile mehr beim Training, nachdem der FVN mit seiner Verbands-U20 vom Südafrika-Trip zurück ist. Ein halbes Dutzend Kickerinnen hatte der FCR abgeordnet. "Am heutigen Donnerstag sind dann auch die A-Nationalspielerinnen dabei, die mit Bundestrainerin Silvia Neid beim Vier-Nationen-Turnier in China waren: Sonja Fuss, Annike Krahn, Lira Bajramaj. Krahn agierte in allen Spielen, Fuss gegen China und Bajramaj gegen China und England.

Allerdings freut man sich über die Rückkehr der Akteurinnen - die für das heutige Donnerstag-Testspiel um 19.30 Uhr im Lohrheide-Stadion in Bochum-Wattenscheid gegen den aktuellen Tabellenführer und Aufstiegskandidaten der Zweiten Liga Nord SG Wattenscheid 09 wieder zur Verfügung stehen - mit Einschränkung. Bajramaj, so was wie die Durchstarterin in der Meisterschaft, wird nur am Rand des Platzes stehen - wenn überhaupt.

Die Technikerin zog sich im Reich der Mitte eine Schulterverletzung zu, abzuwarten gilt, wieviele Bänder tatsächlich gerissen sind und ob vielleicht noch ein operativer Eingriff notwendig ist. "So ein kompletter Mist", grummelt Obliers absolut nachvollziehbar vor sich hin, ein wochenlanger Ausfall von Bajramaj kann man durchaus als "Gau" bezeichnen. Vor allen Dingen aktuell, weil in der letzten Woche bekanntlich die stürmische Isländerin Laura Vidarsdottir das Weite in Richtung Heimat suchte, so dass unter Umständen ein Attacke-Defizit entsteht. Im übrigen reagierte Obliers auf die Darstellung des isländischen Abgangs in den Medien - Aussagen von ihm und von Boss Ferdi Seidelt wurden polarisierend dargestellt. "Wir haben beide unterschiedliche Sachen kommentiert. Was soll dieser Versuch?", rätselt Obliers sichtlich ärgerlich.

Noch überhaupt kein Thema ist bekanntlich Iris Flacke (Nachwirkungen Kreuzbandriss), die am Saisonende gehen muss, angeschlagen ist weiter auch Viola Odebrecht, die sich ihr Meniskusproblem per Athroskopie beheben ließ, in den nächsten vier Wochen auch nicht zur Debatte steht. Während Keeperin Lena Hohlfeld ihre Fingerentzündung (Skalpell-Einsatz) zu den Akten legte, liegt Torhüterin-Kollegin Lisa Weiß, die den "Kampf" mit einer Glascheibe verlor und mehrfach genäht werden musste, noch flach. "Coco" Schröder, Teil der Südafrika-Reisegruppe, hat Oberschenkelbeschwerden. Obliers hat seinen Humor nicht verloren: "Sie hat mit einem Krokodil gekämpft."

Autor:

Kommentieren