Die trainingsfreie Zeit ist vorbei. Inmitten der Europameisterschaft begann letzten Donnerstag die Vorbereitung unserer Mannschaft auf  die kommende, für die weite Zukunft nicht unwichtige Saison 2008/09. Noch siegestrunken von dem doch sehr glücklichen Sieg gegen die Türken, fuhr ich zum Stadion um mir meine Dauerkarte zu sichern, und erste Eindrücke von unserem Team zu bekommen.

Hier, wo das Herz noch zählt: Der VfL-Fanblog

Unbeugsame in Nadelstreifen!?

04. Juli 2008, 14:01 Uhr

Die trainingsfreie Zeit ist vorbei. Inmitten der Europameisterschaft begann letzten Donnerstag die Vorbereitung unserer Mannschaft auf die kommende, für die weite Zukunft nicht unwichtige Saison 2008/09. Noch siegestrunken von dem doch sehr glücklichen Sieg gegen die Türken, fuhr ich zum Stadion um mir meine Dauerkarte zu sichern, und erste Eindrücke von unserem Team zu bekommen.

Als ich die Dauerkarte in Händen hielt, stellte ich zunächst fest, dass knapp zwei Jahre nach der Weltmeisterschaft auch in unserem - doch immer so idyllisch wirkenden - Verein eine technische Neuzeit anzubrechen scheint. Zugangskontrolle per Strichcode.

Auf den zweiten Blick entdeckte ich das neue Design der Karte. Die Schlagwörter des Leitbildes trage ich ab sofort auch in meinem Portemonaie. Super Sache, dann muss alles nur noch in die Tat umgesetzt werden. Wir sind unbeugsam. Steht sogar auf den Trainings-Shirts und den Trikots. Zuhause angekommen googelte ich nochmals diesen Begriff, der laut dem Team-Psychologen von den Spielern verinnerlicht werden soll.

Als Fan will man ja schließlich ein Teil des großen Ganzen sein.
Aufrecht, entschlossen, kompromisslos, selbstbewusst, tapfer und unermüdlich sprangen mir als Synonyme ins Auge. Als nun am Dienstag das Trikot vorgestellt wurde, was seinen Zweck sicherlich erfüllt, fragte ich mich, wie die Nadelstreifen zum Schriftzug passen, wenn das Leibchen doch an „Ata“ Lamecks Zeiten erinnern soll.

Dass Nadelstreifen, spätestens seit Lars Rickens Werbung in den Neunzigern, nicht unbedingt einen positiven Ruf genießen, spielt hierbei eine geringe Rolle. Vielmehr steht unserem Verein mittlerweile ein gesundes Selbstbewusstsein durchaus zu. Und wenn sich ein Verein wie die TSG Hoffenheim von seinem Trikotsponsor mögliche Prämien für einen Champions League- oder Weltpokalsieg vertraglich garantieren lässt, dann darf der VfL ohne Bedenken in Nadelstreifen spielen.

Autor:

Kommentieren