Am 27. und 28. Juni steht die bayerische Oberpfalz für ein Wochenende im Mittelpunkt zahlreicher Fußballer. In Oberhinkhofen, Obertraubling und Regensburg wird Ende des Monats der dritte Ü32-Supercup ausgetragen.

Alte Herren: Inoffizielle Deutsche Meisterschaft in Bayern

"Eine ganz besondere Herausforderung"

Christopher Weckwerth
24. Juni 2008, 17:29 Uhr

Am 27. und 28. Juni steht die bayerische Oberpfalz für ein Wochenende im Mittelpunkt zahlreicher Fußballer. In Oberhinkhofen, Obertraubling und Regensburg wird Ende des Monats der dritte Ü32-Supercup ausgetragen.

31 Mannschaften reisen dazu aus ganz Deutschland an, weshalb der Wettbewerb auch "inoffizielle Deutsche Meisterschaft der Alten Herren" genannt wird. Mit Spielern, Betreuern, Verantwortlichen und Fans haben sich in der Umgebung bereits über 1.000 Gäste angesagt - das ist etwas mehr als die Einwohnerzahl des Gastgeberorts Oberhinkhofen!

Der Leiter vor Ort, Heinrich Pichlmeier, spricht daher von einer "besonderen Herausforderung" und dem "größten Highlight" für den kleinen Verein, sowohl im sportlichen als auch im strukturellen Bereich. Trotzdem ist er sehr zuversichtlich, das Event stemmen zu können. "Unser Ziel ist es, die Vorrunde zu überstehen", fährt Pichlmeier fort, denn die Akteure des FC Oberhinkhofen spielten alle nur auf Kreisklassen-Ebene. Er hofft, dass die kurze Spielzeit von 2 x 12 Minuten dem Underdog dabei zu Gute kommt. Dass dieser Wunsch nicht unbegründet ist, zeigt die Historie: Den ersten Supercup gewannen die Bayern sensationell, im Vorjahr scheiterte man knapp im Achtelfinal-Elfmeterschießen gegen den späteren Sieger Hertha BSC.

Ähnliche Ziele setzte sich Viktoria Buchholz aus dem Duisburger Süden: "Die anderen Mannschaften sind für uns mit Ausnahme von Hertha eine große Unbekannte, aber sollten wir die Vorrunde überstehen ist in der K.O.-Runde alles möglich", so Rene Markgraf von der Altherren-Abteilung. Kurz vor Beginn des Cups ist die Vorfreude groß. Mit dem Bus werden sich etwa 40 Vertreter des Vereins auf die Reise begeben, darunter auch die 15 Spieler. Für ausreichend Unterstützung ist also gesorgt. Besondere Trainingsmaßnahmen wurden bei der Viktoria im Vorfeld nicht ergriffen.

Gemeinsam mit dem Ausrichter treten die Teilnehmer zunächst in acht Vierergruppen gegeneinander an. Diese Vorrundenbegegnungen sind auf die drei Austragungsorte verteilt, um das Verfahren so schnell wie möglich durchzuziehen. Gespielt wird auf dem Sportgelände Oberhinkofen (wo auch das Finale stattfindet), im Sportzentrum Obertraubling und an der Sportanlage am Weinweg in Regensburg. Die Eröffnungsspiele werden am Freitag um 16 Uhr angepfiffen.

Mit von der Partie sind aus Westfalen zudem die Klubs VfR Wellensiek, FC Isselhorst und SC Westfalia Herne. Die namhaftesten Mannschaften stellen Titelverteidiger Hertha BSC Berlin und der FC Augsburg. Von den Herthanern haben sich wieder einige Ex-Profis angekündigt, darunter Nationalspieler wie Fredi Bobic oder Marko Rehmer. Im letzten Jahr hatten jedoch kurzfristig alle "Stars" abgesagt.

Nach der ersten Gruppenphase geht es für die jeweils zwei Letztplatzierten jeder Gruppe in einer Trostrunde mit jeweils einem Spiel weiter. Die Ergebnisse daraus werden zu den vorher erzielten Resultaten zusammengefasst. Das Team, das danach an erster Stelle der Trostvariante liegt, zieht in eine Trost-Endrunde ein. Die Gewinner treten wie im WM-Modus im K.O.-System gegeneinander an.

Kein ganz einfaches Verfahren, jedoch eines, das allen Teams eine genaue Platzierung beschert und dafür sorgt, dass nicht die Hälfte der Teilnehmer nach den ersten drei Partien nach Hause fahren muss. Abgerundet wird der Supercup durch ein abendliches Festprogramm. Die Idee zum Turnier hatte Veranstaltungsleiter Friedel Gehrke, als ihm auffiel, dass der DFB die offiziellen Altherren-Meisterschaften nur für die Ü40-Klasse anbietet.

Die Gruppenübersicht:
[tabelle]
[zeile][spalte]Gruppe A:[/spalte][spalte]FC Oberhinkofen (Bayern)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SV Broitzem (Niedersachsen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SV Erkenbach (Region Südwest)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]MSV Börde 1949[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Gruppe B:[/spalte][spalte]SC Westfalia Herne (Westfalen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]TSV Grünwald (Bayern)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]VfB Lübeck (Schleswig-Holstein)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]FC Augsburg (Bayern)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Gruppe C:[/spalte][spalte]FSV Budissa Bautzen (Sachsen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SSV Troisdorf (Mittelrhein)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]TV Neuler (Württemberg)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]TSV Limmer (Niedersachsen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Gruppe D:[/spalte][spalte]SG Niederhausen-Birkenbeul (Rheinland)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SG Höchst Classique (Hessen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]TSV Helmstedt (Niedersachsen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]Ludwigsfelder FC (Brandenburg)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Gruppe E:[/spalte][spalte]TSV Rudow (Berlin)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]TuS Germania Schnelsen (Hamburg)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SpVgg Feldmolching (Bayern)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]FC Isselhorst (Westfalen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Gruppe F:[/spalte][spalte]SSV Vimaria Weimar (Thüringen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]TSV Lesum (Bremen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SV Daisbach (Baden)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]Viktoria Buchholz (Niederrhein)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Gruppe G:[/spalte][spalte]FV Eppelborn (Saarland)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]FC Eintracht Norderstedt (Hamburg)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]VfR Wellensiek (Westfalen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]1. FC Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Gruppe H:[/spalte][spalte]Hertha BSC Berlin (Berlin)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SV Südharz Walkenried (Niedersachsen)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SV Stadelhofen (Südbaden)[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte][/spalte][spalte]SG Sonnenhof-Großaspach (Württemberg)[/spalte][/zeile]
[/tabelle]

Autor: Christopher Weckwerth

Kommentieren