Der Trip zum Europameisterschafts-Gruppenspiel Österreich - Deutschland (0:1) verlief für Duisburgs Manager Bruno Hübner nicht gerade reibungslos.

MSV: Manager Bruno Hübner schnupperte EM-Luft

Maertens wird gehandelt

tt
20. Juni 2008, 09:10 Uhr

Der Trip zum Europameisterschafts-Gruppenspiel Österreich - Deutschland (0:1) verlief für Duisburgs Manager Bruno Hübner nicht gerade reibungslos.

Nach dem der Ex-Wehener den Viertelfinal-Einzug der "Adlerträger" live miterlebt hatte, gab es in Wien Probleme mit dem Rückflug. Auch an anderer Stelle läuft längst nicht alles wunschgemäß. So gestaltet sich die Suche nach einem neuen Fitness-Trainer recht zeitaufwendig.

Mit Zvonko Komes sprang ein Kandidat, den die Zebras auf dem Zettel hatten, wieder ab. Allerdings war das keine große Überraschung, schließlich gab es mit der Schweizer Nationalelf ein verlockendes neues Tätigkeitsfeld. Der Kroate gilt als ausgewiesener Experte in Sachen Verletzungs-Prophylaxe, hätte somit genau ins Anforderungsprofil der Zebras gepasst. Nach der Rückkehr von Trainer Rudi Bommer, der momentan auf Fuerteventura entspannt, sollen die Ergänzungen für den Coach- und Betreuerstab endgültig perfekt gemacht werden.

Parallel dazu fahndet Hübner weiterhin nach einem rechten Mittelfeldspieler und einem Verteidiger. Der Name Alexander Laas (Wolfsburg) ist dabei kein Thema, dafür spuckt die Gerüchteküche den Belgier Birger Maertens aus. Sein Alter: 27 Jahre. Der 1,82-Meter-Mann steht momentan noch beim FC Brügge unter Vertrag, das Arbeitspapier endet allerdings zum 30. Juni 2008. Zwei Länderspiele weist seine internationale Statistik auf. Der Marktwert des Defensiv-Manns wird auf eine Million Euro taxiert. Handicap: Mit Sparta Rotterdam und dem FC Utrecht haben auch zwei Vereine aus der holländischen Ehrendivision ihr Netz ausgeworfen.

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren