Zwei Wochen nach dem Meisterschaftsfinale steht im Hagener Kreispokal die Endrunde an. Auf dem Fichte-Kunstrasenplatz, der dieses Jahr erstmals Austragungsort der Pokalendspiele ist, kämpfen vier Mannschaften um die drei Plätze, die dem Fußball-Kreis Hagen/Ennepe-Ruhr auf Landesebene zustehen und die Qualifikation für den nächstjährigen Westfalenpokal bedeuten.

Hagen: Kreispokal-Endrunde am Wochenende

Drei Plätze für den Westfalenpokal zu vergeben

stebla
12. Juni 2008, 15:51 Uhr

Zwei Wochen nach dem Meisterschaftsfinale steht im Hagener Kreispokal die Endrunde an. Auf dem Fichte-Kunstrasenplatz, der dieses Jahr erstmals Austragungsort der Pokalendspiele ist, kämpfen vier Mannschaften um die drei Plätze, die dem Fußball-Kreis Hagen/Ennepe-Ruhr auf Landesebene zustehen und die Qualifikation für den nächstjährigen Westfalenpokal bedeuten.

Von Freitag bis Sonntag messen der Bezirksligist Hagen 11 und die Landesligisten Hasper SV, SSV Hagen, und TuS Ennepetal ihre Kräfte. Im ersten Halbfinale treffen Hasper SV und SSV Hagen am Freitag, 13. Juni, ab 17 Uhr aufeinander. Das zweite Halbfinale bestreiten im Anschluss TuS Ennepetal und Hagen 11.

Die Semifinal-Verlierer bestreiten am Sonntag um 13 Uhr das Spiel um Platz drei, die Gewinner ab 15 Uhr das Kreispokal-Endspiel. Am Samstag steigen Jugend- und Altherren-Endspiele.

Autor: stebla

Kommentieren