Es war ein Streifen mit Überlänge. Geschlagene drei Stunden zog sich die außerordentliche Mitgliederversammlung der Moskitos Essen im Essener Cinemaxx-Kino hin. Doch zumindest für Präsidentschafts-Kandidat Frank Dittmann war es ein Thriller mit Happy End.

Moskitos Essen: Dittmann ist neuer Präsident

73 Gegenstimmen, Schuldenstand bei 103.000 Euro

Aaron Knopp
09. Juni 2008, 23:08 Uhr

Es war ein Streifen mit Überlänge. Geschlagene drei Stunden zog sich die außerordentliche Mitgliederversammlung der Moskitos Essen im Essener Cinemaxx-Kino hin. Doch zumindest für Präsidentschafts-Kandidat Frank Dittmann war es ein Thriller mit Happy End.

Mit nur 73 Gegenstimmen schenkten die Beitragszahler dem neuen starken Mann des ESC das Vertrauen. Dennoch war die Sitzung mitnichten von Harmonie geprägt. Neben vielen kritischen Zwischenstimmen dürfte Dittmann vor allem der Tagesordnungspunkt "Finanzen" ganz besonders wenig Freude bereitet haben. Denn statt der bislang bekannten 88.000 Euro hat sich der Schuldenstand nach Aufarbeitung weiterer Dokumente bei mittlerweile 103.000 Euro eingependelt.

Daher ist im Konzept des Unternehmers auch vornehmlich der Abbau dieser Verbindlichkeiten angepeilt. Zwar wolle man die Aufstiegsrunde zur Oberliga erreichen, "aber nur, um mehr Spiele zu generieren. Über den Aufstieg denken wir erst nach, wenn wir auch die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen haben", versicherte Dittmann. Mit einem Gesamtetat von 180.000 Euro wolle man am Ende der Saison 40.000 Euro Überschuss erwirtschaften, um die Löcher zu stopfen.

Ein Konzept, das wenigstens die Mehrheit der anwesenden 258 Mitglieder überzeugte. Mit nur 73 Gegenstimmen und elf Enthaltungen durfte sich der Schattenvorstand über die Wahl freuen. "Ein größeres Vertrauen, als ich gedacht habe", strahlte Dittmann. Neben ihm komplettieren Ulrich Kopetzki und Stefan Meier als Vizepräsidenten, Schatzmeisterin Corinna Arnolds sowie der Sportliche Leiter Uli Egen, Uwe Stock, Hartmut Rüdig und Frank Rohlfing als Beisitzer die neue Führungsriege.

Autor: Aaron Knopp

Kommentieren