Die Hiobsbotschaft erreichte den TUSEM schon vor dem Match in Nordhorn: Zwar zog sich Torwart Gerrie Eijlers nicht wie befürchtet einen Kreuzbandriss zu. Aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Kniekehle dürfte die Saison für den Niederländer dennoch beendet sein, eine Rückkehr kommt allenfalls für das Abschluss-Match gegen Melsungen in Frage.

Handball: Nordhorn - Tusem 28:23 (17:13)

"Nicht so recht daran geglaubt"

gri
26. April 2008, 18:18 Uhr

Die Hiobsbotschaft erreichte den TUSEM schon vor dem Match in Nordhorn: Zwar zog sich Torwart Gerrie Eijlers nicht wie befürchtet einen Kreuzbandriss zu. Aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Kniekehle dürfte die Saison für den Niederländer dennoch beendet sein, eine Rückkehr kommt allenfalls für das Abschluss-Match gegen Melsungen in Frage.

Bis dahin ruhen die Hoffnungen auf Sommer-Abgang Torsten-Friedrich, dem in Nordhorn Verbandsliga-Keeper Tobias Töpfer zur Seite gestellt wurde. An der 23:28 (13:17)-Pleite konnten die beiden nichts ändern. Sie traf aber auch keine Schuld, wie Trainer Kristof Szargiej feststellte: "Ich hatte das Gefühl, dass die ganze Mannschaft nicht so recht daran geglaubt hat, bei der HSG etwas holen zu können." Der Sportliche Leiter Stephan Krebietke sah es ähnlich: "Das Ergebnis ist keine Katastrophe, aber es wäre mehr drin gewesen."

Derweil sucht der Funktionär fieberhaft nach einem Eijlers-Ersatz. Der Haken: Der Neue darf in dieser Saison noch kein Pflichtspiel bestritten haben. "Ich habe 25 Kandidaten angerufen, 19 davon waren schon woanders aktiv, letztlich sind zwei Mann übrig geblieben", betont Krebietke. Und hofft, bereits am kommenden Samstag (15 Uhr) gegen Frisch Auf Göppingen einen neuen "Schnapper" präsentieren zu können.

Schließlich gilt es in den ausstehenden drei Partien, möglichst noch den sicheren Rettungs-Platz 15 zu erklimmen, zumindest aber Relegations-Rang 16 zu halten. Ob Aljoscha Schmidt dazu beitragen kann, ist ungewiss. Der Aufsteiger musste gegen Ende der ersten Halbzeit mit dem Verdacht auf eine Innenbanddehnung ausgewechselt werden.

Autor: gri

Kommentieren