Der französische Nationalspieler Willy Sagnol vom deutschen Rekordmeister Bayern München wird im Champions-League-Achtelfinale bei Real Madrid wohl zur Verfügung stehen. Der Verteidiger bestand den Härtetest.

Sagnol besteht Härtetest für Real

ck
09. März 2004, 19:26 Uhr

Der französische Nationalspieler Willy Sagnol vom deutschen Rekordmeister Bayern München wird im Champions-League-Achtelfinale bei Real Madrid wohl zur Verfügung stehen. Der Verteidiger bestand den Härtetest.

Ein spezielle Glasfiber-Schiene soll den Einsatz des französischen Nationalspielers Willy Sagnol vom deutschen Meister Bayern München im Champions-League-Achtelfinalrückspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/live bei Sat.1 und Premiere) bei Real Madrid ermöglichen. Der Verteidiger hat "ein gutes Gefühl", nachdem er am Dienstag den Härtetest im Abschlusstraining mit der Spezial-Manschette bestanden hat.

"Es schaut ganz gut aus. Ich habe keine Schmerzen. Es gibt nur leichte Probleme mit der Koordination", meinte der Franzose: "Mal abwarten, wie es morgen ausschaut." Die endgültige Entscheidung, ob Sagnol spielen kann, wollen die Bayern in Absprache mit Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt erst am Mittwochmorgen treffen. Der Arzt will erst sehen, wie der Arm auf die Trainingsbelastung reagiert. Sagnol hatte am Samstag im Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen (3:1) einen Bruch der Elle im linken Unterarm erlitten und war noch am selben Abend in München operiert worden. Bei dem Eingriff wurde eine Platte mit fünf Schrauben eingesetzt.

Schiedsrichter Meier gibt grünes Licht

Von Schiedsrichter Urs Meier haben die Münchner bereits grünes Licht für einen Einsatz Sagnols mit der Spezialmanschette erhalten. Der Schweizer hat sich die speziell angefertigte Schiene bereits angeschaut und keine Einwände geäußert.

Autor: ck

Kommentieren