In der Bezirksliga 9 ist für viele Vereine der Abstieg noch möglich. Drei Absteiger stehen zwar schon so gut wie fest, dafür beträgt der Abstand zwischen dem dreizehnten und dem siebten Tabellenplatz nur vier Punkte. Eine Serie von fünf Partien ohne Niederlage stärkt dem TSC Hamm beim Auswärtsspiel gegen den SV Herbern den Rücken.

Bezirksliga 9 NR, 23.Spieltag: Expertentipp von Jürgen Karthaus (Obmann TuS Wickede Ruhr)

"Absteigen kann jeder"

03. April 2008, 18:27 Uhr

In der Bezirksliga 9 ist für viele Vereine der Abstieg noch möglich. Drei Absteiger stehen zwar schon so gut wie fest, dafür beträgt der Abstand zwischen dem dreizehnten und dem siebten Tabellenplatz nur vier Punkte. Eine Serie von fünf Partien ohne Niederlage stärkt dem TSC Hamm beim Auswärtsspiel gegen den SV Herbern den Rücken.

Mit einem Zähler Abstand zur gefährlichen Zone unter dem Strich empfängt der Warendorfer SU an diesem Wochenende den zweitpatzierten SG Sendenhorst. Das Hinspiel konnten die Warendorfer jedoch mit 3:2 für sich entscheiden.

29 Punkte hat der SV Hillbeck bis jetzt auf seinem Konto. Am Wochenende empfängt man zu Hause den SC Füchtorf. Dieser hat mit 30 Zählern auch noch keinen sicheren Boden erreicht und kann immer noch auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

Zum Sechs-Punktespiel treffen sich die mit jeweils 29 Punkten auf dem zehnten und elften Platz liegenden Mannschaften des SC Roland Beckum und des TuS Wickede Ruhr. Der Senioren- Obmann des TuS Wickede Ruhr, Jürgen Karthaus, bestätigte: "Die Befürchtungen abzusteigen, muss in der Liga fast jeder haben. Daher fürchten wir keinen Gegner besonders. Alle sind sehr stark." Doch der Betreuer gibt sich trotzdem optimistisch. Die erste und zweite Mannschaft sei näher zusammen gerückt und zieht gemeinsam an einem Strang, sodass das Ziel Klassenerhalt auf jeden Fall erreicht werde.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren