Die Chaos-Saison beim abstiegsbedrohten Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern geht munter weiter.

Fuchs als Teammanager beim FCK zurückgetreten

Wegen Kuntz-Wirrwarr

sid
30. März 2008, 16:11 Uhr

Die Chaos-Saison beim abstiegsbedrohten Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern geht munter weiter.

Wie der Verein am Sonntagnachmittag bestätigte, hat Teammanager Fritz Fuchs seinen Posten niedergelegt. Nach Michael Schjönberg und Klaus Toppmöller nahm somit bereits der dritte sportliche Leiter beim FCK in dieser Saison seinen Hut.

Hintergrund des Rücktritts von Fuchs, der erst am 3. Januar die Nachfolge von Toppmöller angetreten hatte, dürfte die bevorstehende Verpflichtung des früheren FCK-Profis Stefan Kuntz als neuer Vorstandsvorsitzender der Pfälzer sein. Fuchs hatte sich in den zurückliegenden Tagen bereits mehrfach darüber beschwert, dass diese Personalie vom Aufsichtsrat ohne sein Wissen angegangen wurde und somit zusätzliche Unruhe im Abstiegskampf aufgekommen sei.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren