Nach den verdienten 2:0-Erfolg in der Champions-League gegen den griechischen Vize-Meister Panathinaikos Athen zeigte sich Teammanager Felix Magath in einem Interview sichtlich zufrieden.

Magath: "Spieler agieren auf höchstem Niveau"

dit
23. Oktober 2003, 13:54 Uhr

Nach den verdienten 2:0-Erfolg in der Champions-League gegen den griechischen Vize-Meister Panathinaikos Athen zeigte sich Teammanager Felix Magath in einem Interview sichtlich zufrieden.

Es läuft rund beim VfB Stuttgart - auch in der Champions League landen die Schwaben einen Sieg nach dem anderen. Felix Magath, der gefeierte Teammanager beim VfB, versucht ebenfalls, der Sache mit dem Erfolg naych dem 2:0 über Panathinaikos Athen auf den Grund zu gehen.

Frage: "Ihre Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit einen Gang zurückgeschaltet. Der Sieg schien trotzdem nie gefährdet, hat Sie das überrascht?"

Felix Magath: "Zum Schluss hat der Erfolg leichter ausgesehen, als er letztlich war. Trotzdem haben wir den Sieg sicher über die Zeit gebracht und uns dem Gegner entsprechend verhalten. Wir haben in der zweiten Halbzeit bewusst kräfteschonend gespielt, damit wir im Bundesligaspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg noch etwas zuzulegen haben."

Frage: "Inwieweit nehmen Sie Einfluss auf solch taktischen Veränderungen?"

Magath: "Die Mannschaft weiß mittlerweile schon, was zu tun ist. Ich muss zur Zeit gar nicht viel machen, es passt einfach überall. Meine Spieler sind momentan sehr stabil und agieren auf höchstem Niveau."

Frage: "Besonders die Abgeklärtheit des erst 19-jährigen Philipp Lahm auf internationalem Parkett überrascht."

Magath: "Es geht wirklich sehr schnell mit seiner Karriere, anders kann man das gar nicht sagen. Dagegen ist es für Spieler wie Ioannis Amanatidis, Christian Tiffert oder Silvio Meißner ob der guten Mannschaftsleistung des Stammteams schwer, in die Startelf zu rücken."

Frage: "Derzeit gibt es kaum Verletzte, alle Ihre Spieler sind körperlich topfit. Gibt es dafür plausible Gründe?"

Magath: "Wir haben in der Vorbereitung im Sommer viel dafür getan. Ich denke, das zahlt sich jetzt während der Saison aus. Zudem kommt hinzu, dass im Kader sehr viel junge Spieler stehen, die noch nicht so anfällig sind."

Frage: "Könnten Sie es sich vorstellen, bei DFB-Teamchef Rudi Völler Spielpausen für Ihre Nationalspieler einzufordern, wie das jüngst Bayern-Manager Uli Hoeneß getan hat?"

Magath: "Meine Nationalspieler kann Rudi Völler immer einladen. Allerdings haben wir ja noch nicht so viele. Mit den Bayern können wir uns sowieso nicht vergleichen. Sie haben meiner Meinung nach auch in der Champions League eine bessere Ausgangsposition, obwohl wir einen Punkt mehr haben."

Autor: dit

Kommentieren