Benjamin Becker muss weiter auf sein erstes ATP-Finale warten. Im Halbfinale von Delray Beach/Florida unterlag der 25 Jahre alte Daviscup-Debütant dem topgesetzten US-Amerikaner Jeff Blake mit 3:6, 6:7 (7:9).

Benjamin Becker scheitert im Halbfinale

"Ich hatte viele Chancen"

(sid)
04. Februar 2007, 13:46 Uhr

Benjamin Becker muss weiter auf sein erstes ATP-Finale warten. Im Halbfinale von Delray Beach/Florida unterlag der 25 Jahre alte Daviscup-Debütant dem topgesetzten US-Amerikaner Jeff Blake mit 3:6, 6:7 (7:9).

Blake, der im Viertelfinale den Bayreuther Florian Mayer mit 6:3, 6:4 aus dem Rennen geworfen hatte, trifft im Endspiel des mit 416.000 Dollar dotierten Turniers auf den Vorjahresfinalisten Xavier Malisse (Belgien). Titelverteidiger Tommy Haas war wie Mayer in der Runde der letzten Acht mit 3:6, 6:2, 4:6 gegen Lokalmatador Vince Spadea auf der Strecke geblieben.

Damit konnte der Hamburger schon einen Tag eher als Becker aus seiner Wahlheimat zum deutschen Daviscup-Team stoßen, dass am kommenden Wochenende in Krefeld das Saison-Auftaktduell gegen Kroatien bestreitet.

"Ich hatte viele Chancen"

Becker hatte in Delray Beach die große Chance, das Spiel gegen Blake zu drehen. Beim Stand von 6:5 vergab er aber einen Satzball. "Ich hatte viele Chancen, vor allem im zweiten Satz. Es ist etwas frustrierend, wenn man so viele Chancen hat und sie nicht nutzt. Aber insgesamt bin ich natürlich mit dem Turnier zufrieden. Ich hoffe, dass es auch bald mal zu einem Finale oder mehr reicht", sagte Becker nach dem 93-minütigen Match.

Erstmals ein Halbfinale erreicht hatte Becker im Oktober in Tokio, wo US-Star Andy Roddick sich als zu stark für ihn erwies.

Autor: (sid)

Kommentieren