Die ehemalige Nummer eins der Welt Andy Roddick hat beim mit 1,4 Millionen Dollar dotierten Tennisturnier in Dubai an alte Glanzform angeknüpft und seinen insgesamt 25. ATP-Titel eingefahren. Der 25 Jahre alte US-Profi setzte sich im Finale 6:7 (8:10), 6:4, 6:2 gegen Feliciano Lopez aus Spanien durch, der im 113-minütigen Spielverlauf gegen Roddicks Aufschlag nie über ein Einstand-Resultat hinauskam.

Andy Roddick: Triumph beim Turnier in Dubai

Kein einziger Aufschlagverlust

sid
08. März 2008, 19:00 Uhr

Die ehemalige Nummer eins der Welt Andy Roddick hat beim mit 1,4 Millionen Dollar dotierten Tennisturnier in Dubai an alte Glanzform angeknüpft und seinen insgesamt 25. ATP-Titel eingefahren. Der 25 Jahre alte US-Profi setzte sich im Finale 6:7 (8:10), 6:4, 6:2 gegen Feliciano Lopez aus Spanien durch, der im 113-minütigen Spielverlauf gegen Roddicks Aufschlag nie über ein Einstand-Resultat hinauskam.

Roddick hat in all seinen fünf Dubai-Spielen kein einziges Mal seinen Aufschlag verloren. Zudem gelangen dem an Nummer sechs gesetzten früheren US-Open-Sieger vor spektakulärer Kulisse in den Vereinigten Arabischen Emiraten insgesamt 83 Asse, davon allein 22 gegen Lopez.
Auf dem Weg zu seinem zweiten Saisonsieg hatte Roddick zuvor den Australian-Open-Sieger Novak Djokovic (Serbien) und den Weltranglisten-Zweiten Rafael Nadal (Spanien) bezwungen. Schon in der ersten Runde waren die deutschen Davis-Cup-Spieler Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Rainer Schüttler ausgeschieden.

Autor: sid

Kommentieren