Endlich geht’s los! Nach dem Pokal-Vorgeplänkel gegen die Fast-Namensvetter Hamburg und Homburg startet nun für Rot-Weiss Essen die Jagd nach Punkten. Und so Unrecht hat Trainer Bonan gar nicht, wenn er sagt: „Die Meisterschaft hat Priorität!“ In der Tat hängt die Zukunft des Vereins vor allem davon ab, dass zumindest die Qualifikation für die neue dritte Profi-Liga geschafft wird.

Seit wir zwei uns gefunden: Der RWE-Fanblog

"Kniet nieder, Ihr Bauern, Essen ist zu Gast!"

15. Februar 2008, 17:25 Uhr

Endlich geht’s los! Nach dem Pokal-Vorgeplänkel gegen die Fast-Namensvetter Hamburg und Homburg startet nun für Rot-Weiss Essen die Jagd nach Punkten. Und so Unrecht hat Trainer Bonan gar nicht, wenn er sagt: „Die Meisterschaft hat Priorität!“ In der Tat hängt die Zukunft des Vereins vor allem davon ab, dass zumindest die Qualifikation für die neue dritte Profi-Liga geschafft wird.

Der Start in Ahlen ist dabei doppelt wichtig: Gegen den Tabellennachbarn braucht man dringend einen Sieg, auch, um so gleich zum Auftakt eine Serie starten zu können. Nun ist endlich egal, wie viel Tore ein Alexander Löbe bei seinem neuen Verein macht, man braucht auch nicht mehr über die Entlassung von Jerat in Wuppertal zu diskutieren und sogar die Sponsor-Pleite mit Evonik ist zumindest für die neunzig Minuten nebensächlich – endlich geht es wieder um Fußball bei und mit RWE.

Das Hinspiel gegen Bonans Ex-Club ging verloren, so dass nun die Möglichkeit besteht Zusatzpunkte im Vergleich zur Hinrunde zu holen. Zudem sollten auf die großspurigen Worte der Verantwortlichen nun auch Taten folgen, um weitere Umfeld-Unruhe zu vermeiden. Die Sache ist klar: Ein Unentschieden wäre zu wenig, ein Sieg muss her. So viel Selbstbewusstsein und gesunde Arroganz muss man als Traditionsclub aus der Ruhrmetropole gegen den kleinen Landverein schon haben: Kniet nieder, Ihr Bauern, Essen ist zu Gast!
[infobox-right]Erst fern von seiner Essener Heimat entdeckt Hendrik Gerstung die Leidenschaft für den Klub aus seiner Geburtsstadt. Denn wer wissen will, was „Fan sein“ wirklich bedeutet, der landet irgendwann an der Hafenstraße: Nirgends sonst erlebt man die Gefühlsverbindung Verehrung und Verzweiflung so intensiv – „Oh RWE“. Im RWE-Fanblog gibt Hendrik den rot-weissen Anhängern nun eine Stimme.[/infobox]
Mit Baltes, Joseph-Augustin und Sturmhoffnung Jans stehen wohl gleich alle drei Winterneuzugänge in der Startelf. Sie sollen mit einem Dreier in Ahlen damit beginnen, dass Punktepolster auf Rang 11 aufzustocken, womit wohl auch Bonan wieder mehr Wohlwollen von einigen Fans entgegengebracht wird. Die Unterstützung der Anhänger vor Ort ist jedenfalls gewiss: Die deutschte Bahn setzt sogar einen Sonderzug Richtung Ahlen ein.
Also liebe mitgereiste Fans, liebe Mannschaft, bringt drei Punkte mit – nichts anderes zählt!

Autor:

Kommentieren