Der 23. Spieltag der englischen Premier League steht ganz im Zeichen der Rückkehr Kevin Keegans zu Newcastle United. Der ehemalige Profi des Hamburger SV war bereits in den 90er Jahren (1992-97) Trainer der Nordengländer und wurde in dieser Zeit zweimal Vize-Meister. Keegan löste in dieser Woche den zuletzt enttäuschenden Sam Allardyce ab. Die

Bolton erster Prüfstein bei Keegans Comeback

Liverpool erst Montag dran

sid
19. Januar 2008, 08:19 Uhr

Der 23. Spieltag der englischen Premier League steht ganz im Zeichen der Rückkehr Kevin Keegans zu Newcastle United. Der ehemalige Profi des Hamburger SV war bereits in den 90er Jahren (1992-97) Trainer der Nordengländer und wurde in dieser Zeit zweimal Vize-Meister. Keegan löste in dieser Woche den zuletzt enttäuschenden Sam Allardyce ab. Die "Magpies" aus Newcastle, derzeit nur Elfte in der Liga, treffen heute auf den Tabellen-15. aus Bolton.

Das Führungsduo in England muss sich auswärts beweisen. Manchester United trifft auf den FC Reading und sollte dort kaum auf größere Probleme stoßen. Zum einen überzeugte "ManU" am letzten Spieltag mit einem 6:0-Sieg gegen Newcastle, zum anderen ist Reading seit sechs Spielen ohne Sieg. Der punktgleiche FC Arsenal hat nur wenige Reisekilometer anzutreten. Nach einem kurzen Trip durch London geht es beim FC Fulham um drei wichtige Auswärtspunkte. Dort wird Nationalspieler Jens Lehmann, zwar wohl wieder nur von der Bank aus, auf einen anderen Deutschen treffen: Moritz Volz ist nach langer Verletzungspause wieder Stammspieler beim FC Fulham.

Ein weiterer deutscher Nationalspieler tritt am Nachmittag auswärts im Norden Englands gegen den Ball. Michael Ballack und der FC Chelsea treffen auf Birmingham City. Alles andere als ein Auswärtssieg der "Blues" wäre eine Überraschung gegen den Fünftletzten in England. Der FC Liverpool greift erst am Montag ins Liga-Geschehen ein. Die "Reds" wollen gegen das punktgleiche Aston Villa ihren vierten Tabellenplatz sichern. Unter der Woche wurde bekannt, dass die Klubführung im November vergangenen Jahres mit Jürgen Klinsmann als Nachfolger von Rafael Benitez verhandelt hat. Der Spanier sitzt aber nach einem souveränen 5:0 im FA-Cup gegen Luton Town am Dienstag wieder gefestigter im Liverpooler Trainerstuhl.

FC Fulham - FC Arsenal, Birmingham City - FC Chelsea, FC Portsmouth - Derby County, FC Reading - Manchester United, Blackburn Rovers - FC Middlesbrough, Tottenham Hotspur - FC Sunderland (alle heute, 16 Uhr), Newcastle United - Bolton Wanderers (18.15 Uhr), Wigan Athletic - FC Everton (Sonntag, 14.30 Uhr), Manchester City - West Ham United (17 Uhr), FC Liverpool - Aston Villa (Montag, 21 Uhr)

Autor: sid

Kommentieren