Irgendwie kurios. Farat Toku, Sommer-Nachverpflichtung der SG Wattenscheid 09, hängt momentan zumindest etwas im luftleeren Raum.

Wattenscheid: Gespräch mit Boss Tann stand an

"Vertragsloser" Toku will SG-Meisterstück durchziehen

tt
04. Januar 2008, 08:58 Uhr

Irgendwie kurios. Farat Toku, Sommer-Nachverpflichtung der SG Wattenscheid 09, hängt momentan zumindest etwas im luftleeren Raum. "Ich habe einen Vertrag bis zum Winter unterschrieben, der ist inzwischen ausgelaufen. Es gibt ein paar Anfragen von anderen Vereinen, aber wenn es nach mir geht, kommt ein Wechsel nicht in Frage. Ich möchte das Ding mit Wattenscheid durchziehen", sagt der Allrounder.

Toku, der mit sieben Toren in 14 Partien als defensiver Mittelfeldspieler seinen Wert mehr als unterstrich, unterhielt sich bereits mit SG-Boss Guido Tann. "Ich habe eigentlich ein gutes Gefühl. Im Sommer bin ich hierhin zurückgekommen, um zu helfen. Das erwarte ich nun auch auf der anderen Seite, um die Zusammenarbeit fortzusetzen."

In den Planungen von Trainer Dirk Helmig spielt der Ex-Münsteraner eine wichtige Rolle. Am 9. Januar startet der Spitzenreiter wieder mit dem Training für die Restrunde. Geht es nach Toku, hätte der Ball schon eher wieder rollen können. "Man macht in der Pause schon ein bisschen für sich, aber grundsätzlich spüre ich eine gewisse Langeweile. Von mir aus hätten wir vor Neujahr wieder starten können", lacht der Standard-Spezialist. Für ihn ist eine komplette Vorbereitung wichtig, um richtig in Schwung zu kommen.

"Ich bin im Grunde ohne richtiges Training in die Saison gestartet. In den letzten Spielen vor Weihnachten habe ich deutlich gemerkt, wie die Kraft immer mehr nachließ. Ich war froh, ein paar Tage durchzuschnaufen, aber inzwischen freue ich mich schon unheimlich, dass es bald wieder losgeht. Mit dieser jungen Mannschaft macht es riesig Spaß. Wir wollen den Schwung mit ins neue Jahr nehmen, um den Aufstieg zu packen."

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren