Nach dem triumphalen 3:2-Erfolg gegen Real Madrid in der Champions League steht für Werder Bremen auch in der Bundesliga ein Spitzenspiel an. Am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) empfängt die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf den Hamburger SV und hat auch vor dem Nordderby mit Personalproblemen zu kämpfen.

Werder gegen den HSV wieder mit Rumpfelf

Borowski und Almeida müssen auch passen

sid
29. November 2007, 14:24 Uhr

Nach dem triumphalen 3:2-Erfolg gegen Real Madrid in der Champions League steht für Werder Bremen auch in der Bundesliga ein Spitzenspiel an. Am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) empfängt die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf den Hamburger SV und hat auch vor dem Nordderby mit Personalproblemen zu kämpfen.

Dem Tabellenzweiten fehlen nach wie vor die verletzten Stammspieler Torsten Frings, Hugo Almeida, Tim Wiese, Tim Borowski und Clemens Fritz. Wieder zur Verfügung steht Mittelfeldregisseur Diego. Der Brasilianer war gegen Real wegen einer Gelb-Roten Karte gesperrt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren