Aufgrund einer denkbar knappen 0:1-Auswärtspleite nach Verlängerung schied Turu Düsseldorf am gestrigen Sonntagabend beim VfB Homberg aus dem Diebels-Niederrheinpokal aus. VfB-Torjäger Ercan Aydogmus erzielte den goldener Treffer in der 105. Minute. Als nächster Gegner wartet nun Rot-Weiss Essen auf die Homberger.

Diebels-Niederrheinpokal: Düsseldorfer Teams scheitern

Velbert und Homberg für nächste Runde qualifiziert

26. November 2007, 11:39 Uhr

Aufgrund einer denkbar knappen 0:1-Auswärtspleite nach Verlängerung schied Turu Düsseldorf am gestrigen Sonntagabend beim VfB Homberg aus dem Diebels-Niederrheinpokal aus. VfB-Torjäger Ercan Aydogmus erzielte den goldener Treffer in der 105. Minute. Als nächster Gegner wartet nun Rot-Weiss Essen auf die Homberger.

Bereits am Samstag konnten sich der SSVg Velbert dank eines 5:2-Erfolges gegen den Verbandsligisten SC Düsseldorf West für die nächste Runde qualifizieren. Der Außenseiter bot eine sehr ordentliche Leistung, hielt lange Zeit gut mit und kassierte die 4:2-Vorentscheidung erst zwölf Minuten vor dem Ende.

Autor:

Kommentieren