Nach dem bitteren Ausscheiden in der ersten Play-off-Runde der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA in der abgelaufenen Saison sind die Dallas Mavericks mit ihrem deutschen Superstar Dirk Nowitzki mit einem Erfolgserlebnis in die neue Spielzeit gestartet. Bei den Cleveland Cavaliers setzten sich die

Nowitzki und "Mavs" starten mit Sieg in die Saison

Beeindruckender Auftakt der Texaner

sid
01. November 2007, 11:09 Uhr

Nach dem bitteren Ausscheiden in der ersten Play-off-Runde der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA in der abgelaufenen Saison sind die Dallas Mavericks mit ihrem deutschen Superstar Dirk Nowitzki mit einem Erfolgserlebnis in die neue Spielzeit gestartet. Bei den Cleveland Cavaliers setzten sich die "Mavs" am ersten Spieltag mit 92:74 durch.

Vor 20.562 Zuschauern in der Quicken Loans Arena in Cleveland war es Jason Terry, der Dallas mit 24 Punkten auf die Siegerstraße führte. Zum zweitbesten Werfer der Texaner avancierte Jerry Stackhouse mit 17 Zählern, während Nowitzki auf deren 15 kam. Auch in der Rebound-Statistik hatte in DeSagana Diop (elf) ein Teamkollege die Nase vor dem Deutschen, der insgesamt acht Rebounds "pflückte". Der Litauer Zydrunas Ilgauskas war mit 17 Punkten und 18 Rebounds bester Akteur Clevelands, LeBron James kam insgesamt nur auf zehn Zähler.

Die Ergebnisse:

Toronto Raptors - Philadelphia 76ers 106:97
Orlando Magic - Milwaukee Bucks 102:83
Indiana Pacers - Washington Wizards 119:110
New Jersey Nets - Chicago Bulls 112:103
Cleveland Cavaliers - Dallas Mavericks 74:92
Memphis Grizzlies - San Antonio Spurs 101:104
New Orleans Hornets - Sacramento Kings 104:90
Denver Nuggets - Seattle SuperSonics 120:103

Autor: sid

Kommentieren