LL NR 2

Burgaltendorf bannt den Sieglos-Fluch

RS
15. April 2018, 20:07 Uhr

Der SV Burgaltendorf verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den SV Schwafheim.

Den großen Hurra-Stil ließ Burgaltendorf vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der Gast hatte mit 11:1 gesiegt.

Während beim SV Schwafheim diesmal Dönmez, Gazija und Kocaoglu für Bajrami, Halver und Dickmann begannen, standen bei Burgaltendorf Kuduzovic, Köfler, Bluni und Vladi statt Viefhaus, Anwar, Engelmeyer und Lippeck in der Startelf.

Lars Dickmann traf zum 1:0 zugunsten von Schwafheim (17.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der Gastgeber mit einer Führung in die Kabine ging. Zum Seitenwechsel ersetzte Malte Eckert vom SV Burgaltendorf seinen Teamkameraden Thimo Sous. Faruk Kuduzovic schockte den SV Schwafheim und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Burgaltendorf (55./76.). Mit dem Schlusspfiff durch Marco Lechtenberg stand der Auswärtsdreier für den SV Burgaltendorf. Man hatte sich gegen Schwafheim durchgesetzt.

Mit nur 21 Treffern stellt der SV Schwafheim den harmlosesten Angriff der Landesliga Niederrhein 2. Nach 28 absolvierten Begegnungen nimmt die Schwafheimer den 17. Platz in der Tabelle ein. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Schwafheim noch ausbaufähig. Nur drei von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Die Stärke von Burgaltendorf liegt in der Offensive – mit insgesamt 55 Treffern. Trotz des Sieges bleibt der Aufsteiger auf Platz acht. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte die Burgaltendorfer endlich wieder einmal drei Punkte. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der SV Schwafheim beim FC Kray, der SV Burgaltendorf empfängt zeitgleich die SF Hamborn 07.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren