Mit Platz zwei steht der Hombrucher SV aktuell besser da, als vor der Saison erwartet. Auch wenn mit Ausnahme von Mengede 08/20 noch keines der Topteams die Stollen mit dem HSV kreuzte, ist die Ausbeute beachtlich. „Man muss ja auch sehen, dass wir eine junge Mannschaft haben und bislang kaum mit dem kompletten Kader arbeiten konnten“, ist auch Trainer Samir Habibovic zufrieden. Weniger erfreut war er allerdings über das 2:6 im Pokal unter der Woche gegen die Mengeder.

LL Westfalen 3: 9. Spieltag: Expertentipp von Samir Habibovic (Trainer Hombrucher SV)

„Keiner hat sich angeboten“

05. Oktober 2007, 13:50 Uhr

Mit Platz zwei steht der Hombrucher SV aktuell besser da, als vor der Saison erwartet. Auch wenn mit Ausnahme von Mengede 08/20 noch keines der Topteams die Stollen mit dem HSV kreuzte, ist die Ausbeute beachtlich. „Man muss ja auch sehen, dass wir eine junge Mannschaft haben und bislang kaum mit dem kompletten Kader arbeiten konnten“, ist auch Trainer Samir Habibovic zufrieden. Weniger erfreut war er allerdings über das 2:6 im Pokal unter der Woche gegen die Mengeder.

„Ich habe vor allem in der Defensive Akteure spielen lassen, die sonst etwas hinten anstehen, zumal ich Christian Korolczuk nach seiner Roten Karte ersetzen muss. Aber von denen hat sich keiner für den Platz in der Startelf angeboten.“

Samir Habibovic tippt den 9. Spieltag:

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren