Für Ailton war im Viertelfinale Schluss

26.01.2018

Hallenturnier in Velbert

Für Ailton war im Viertelfinale Schluss

Foto: Kick'n Body

Am 21. Januar wurde der 2. Kick'n Body Soccer Cup in Velbert ausgetragen. Mit von der Partie war auch Bundesliga-Legende Ailton.

Nach vielen Toren, knappen und spannenden Spielen, setzte sich am Ende die Firmenmannschaft von EMKA die Hallenkrone auf. Bei der ersten Auflage hatte die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 gewonnen.

Ailton, der für die Kick’n Body-Auswahl auf Torejagd ging, erzielte vier Tore und schied mit seinem Team im Viertelfinale aus. Ebenso erging es der Traditionself von Bayer Leverkusen, die sich im Viertelfinale der SG Wattenscheid 09 geschlagen geben mussten. Werder Bremen, das im Viertelfinale NRW-Traditionsmasters-Sieger Oberhausen besiegte, und Wattenscheid konnten im Halbfinale gegen die EMKA-Firmenmannschaften nicht standhalten und somit ging der Titel in die Firmen-Vitrine von EMKA.

"Wir möchten uns bei allen Mannschaften für die fairen Spiele bedanken. Alle waren mit der Veranstaltung zufrieden, es gab keine Verletzungen und der Spaß stand im Vordergrund. Wir freuen uns jetzt schon auf den 3. Soccercup 2019", resümierten die Veranstalter Mike Rietpietsch und Kay Hödtke von Kick’n Body.

Autor: RS

Kommentieren