Eigentlich gewinnt man die Punkte auf dem Spielfeld. Bei der Zweitvertretung des OSC Rheinhausen war es nun anders. Der A-Ligist hatte am ersten Spieltag mit 2:3 gegen TuS Asterlagen verloren. Doch bei dem Gegner stand ein noch nicht spielberechtigter Akteur auf dem Feld, was nun zur Folge hatte, dass die drei Zähler am grünen Tisch den bisher punktlosen

Kreis Moers: OSC Rheinhausen II punktet am grünen Tisch

Fauxpas am ersten Spieltag

20. September 2007, 23:17 Uhr

Eigentlich gewinnt man die Punkte auf dem Spielfeld. Bei der Zweitvertretung des OSC Rheinhausen war es nun anders. Der A-Ligist hatte am ersten Spieltag mit 2:3 gegen TuS Asterlagen verloren. Doch bei dem Gegner stand ein noch nicht spielberechtigter Akteur auf dem Feld, was nun zur Folge hatte, dass die drei Zähler am grünen Tisch den bisher punktlosen "Olympischen" zugesprochen wurden. Die Partie wurde mit 2:0 für den OSC gewertet.

Damit hat der Klub die "Rote Laterne" an Concordia Ossenberg abgegeben, dem nächsten Gegner der Rheinhausener. Der TuS Asterlagen, vor Saisonbeginn eigentlich in der oberen Tabellenregion erwartet, rutscht dadurch auf den 15. Tabellenplatz ab.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren