Durch einen Doppelpack von Neuzugang Nourredine Daham hat Zweitligist TuS Koblenz den ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Beim weiterhin sieglosen Carl Zeiss Jena gewann das Team von Trainer Uwe Rapolder 2:1 (2:1). Bei seinem Debüt von Beginn an traf Daham (30./43.) jeweils zur Führung, Jenas Darlington Omodiagbe (39.) sorgte nur für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Während Koblenz im gesicherten Mittelfeld steht, bleiben die Thüringer weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

1:2! Jena verliert auch gegen Koblenz

Daham trifft doppelt für die Gäste

are1
14. September 2007, 19:56 Uhr

Durch einen Doppelpack von Neuzugang Nourredine Daham hat Zweitligist TuS Koblenz den ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Beim weiterhin sieglosen Carl Zeiss Jena gewann das Team von Trainer Uwe Rapolder 2:1 (2:1). Bei seinem Debüt von Beginn an traf Daham (30./43.) jeweils zur Führung, Jenas Darlington Omodiagbe (39.) sorgte nur für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Während Koblenz im gesicherten Mittelfeld steht, bleiben die Thüringer weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Die Gäste aus Koblenz hatten die Partie vor 9000 Zuschauern bereits nach zehn Minuten im Griff. Nach einem Stellungsfehler von Jenas Alexander Maul köpfte Daham völlig frei stehend zur verdienten Führung ein. An der Koblenzer Überlegenheit änderte auch Jenas zwischenzeitlicher Ausgleich durch Omodiagbe nichts. Nur vier Minuten nach dem dritten Saisontor des Verteidigers traf erneut Daham durch einen herrlichen Volleyschuss nach einem langen Pass zur Pausenführung.

Nach dem Wechsel drückte Jena auf den Ausgleich und kam auch zu zahlreichen Chancen. Allein der eingewechselte Deutsch-Iraner Pardis Fardjad (68./70.) hatte zweimal ein Tor auf dem Fuß. Die TuS beschränkte sich größtenteils auf Konter, wurde aber auch bei Standards gefährlich.

Autor: are1

Kommentieren