SpVg Olpe und FC Lennestadt verließen den Platz beim Endstand von 2:1.

Westfalenliga II

Olpe hat die Pflichtaufgabe erfüllt

RS
22. April 2017, 22:58 Uhr

SpVg Olpe und FC Lennestadt verließen den Platz beim Endstand von 2:1.

Olpe wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel bei Lennestadt hatte SpVg. schlussendlich mit 4:2 gewonnen.

SpVg Olpe nahm in der Startelf vier Veränderungen vor und begann die Partie mit Santana, Buchen, Hebbeker und Griffel statt Krolewski, Rath, Ziegler und Ziegler. Auch der FCL tauschte auf drei Positionen. Dort standen Hochstein, Thöne und Goldmann für Goedde, Gouranis und Völmicke in der Startformation.

300 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Olpe schlägt – bejubelten in der 21. Minute den Treffer von Julian Scheppe zum 1:0. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Christian Schmidt sicherte FC Lennestadt nach 61 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Jannik Buchen traf zum 2:1 zugunsten von SpVg. (68.). In der 75. Minute stellte Lennestadt personell um: Per Doppelwechsel kamen Lukas Völmicke und Marvin Gouranis auf den Platz und ersetzten Marco Holterhoff und Philipp Thöne. Unter dem Strich verbuchte SpVg Olpe gegen den FCL einen 2:1-Sieg.

Fünf Spiele ist es her, dass Olpe zuletzt eine Niederlage kassierte. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich der Gastgeber in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz.

Die vergangenen Wochen waren für FC Lennestadt nicht von Erfolg gekrönt. Der letzte Sieg liegt bereits vier Begegnungen zurück. Der Gast sammelt weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile 17 zusammen hat. Ansonsten stehen noch vier Siege und vier Unentschieden in der Bilanz. Im Angriff weist der Aufsteiger deutliche Schwächen auf, was die nur 31 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Als Nächstes steht für SpVg. eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:15 Uhr) geht es gegen SC Neheim. Lennestadt empfängt – ebenfalls am Sonntag – FC Iserlohn.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren