Die Verletztenmisere bei DFB-Pokalsieger 1. FC Nürnberg wird immer größer. Nach dem langfristigen Ausfall von Robert Vittek nach einer Knie-Operation muss der Bundesligist am  Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Hannover 96 auch noch  Kapitän Tomas Galasek und Stürmer Iwan Saenko ersetzen. Zudem  fehlt Lars Jacobsen mit Rückenproblemen.

"Club" muss auf Galasek und Saenko verzichten

Charisteas wieder fit

kop1
13. September 2007, 15:24 Uhr

Die Verletztenmisere bei DFB-Pokalsieger 1. FC Nürnberg wird immer größer. Nach dem langfristigen Ausfall von Robert Vittek nach einer Knie-Operation muss der Bundesligist am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Hannover 96 auch noch Kapitän Tomas Galasek und Stürmer Iwan Saenko ersetzen. Zudem fehlt Lars Jacobsen mit Rückenproblemen.

Galasek wurde am Mittwoch im EM-Qualifikationsspiel der Tschechen gegen Irland (1:0) zur Pause wegen Adduktorenproblemen ausgewechselt. Saenko verpasste bereits die beiden Länderspiele der Russen gegen Mazedonien und England wegen einer Verletzung am Sprunggelenk, die er sich in der vergangenen Woche im Training bei der Nationalmannschaft zugezogen hatte. Wie lange beide ausfallen werden, steht noch nicht fest. "Club"-Trainer Hans Meyer schloss am Donnerstag aber einen Einsatz von Galasek und Saenko gegen Hannover aus.

Wenigstens kann Meyer wieder auf den zuletzt verletzten Angreifer Angelos Charisteas zurückgreifen. Der Torjäger war nach einer Bänderdehnung im Sprunggelenk zu Beginn der Woche wieder ins Training eingestiegen. Zudem steht der Argentinier Javier Pinola nach einer Knie-Operation vor seinem Saison-Debüt.

Autor: kop1

Kommentieren