Um 19 Uhr ist Anstoß im Stadion an der Poststraße. Dann gastiert Rot-Weiss Essen beim SC Verl.

RWE

Überraschung in der Essener Startelf

24. März 2017, 18:42 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

Um 19 Uhr ist Anstoß im Stadion an der Poststraße. Dann gastiert Rot-Weiss Essen beim SC Verl.

RWE-Coach Sven Demandt, der aufgrund der Verletzung von Frank Löning (Probleme an der Ferse) und Kasim Rabihic (Muskelfaserriss) nur 16 Feldspieler mit nach Ostwestfalen nehmen konnte, hat die Aufstellung im Vergleich zum 2:2-Unentschieden gegen Rot Weiss Ahlen auf zwei Positionen verändert. Gino Windmüller beginnt in der Innenverteidigung für Richard Weber, Patrick Huckle kommt für den angeschlagenen Kamil Bednarski, der wegen einer Fußprellung nur angeschlagen auf der Bank sitzt. Auch Jeffrey Obst sitzt auf der Bank.

Im Tor bekommt Robin Heller weiterhin den Vorzug vor Niclas Heimann. Die Abwehrkette setzt sich aus Dennis Malura, Philipp Zeiger sowie den beiden neuen Windmüller und Huckle zusammen. Das Dreiermittelfeld bilden wie gewohnt Nico Lucas als defensiver Part sowie Benjamin Baier und Timo Brauer. Kevin Grund rückt von der Linksverteidigerposition nach vorne, rechts startet Roussel Ngankam. Im Sturmzentrum beginnt wie gewohnt Top-Torschütze Marcel Platzek.

So spielt RWE:
Heller – Malura, Windmüller, Zeiger, Huckle – Baier, Lucas, Brauer – Ngankam, Platzek, Grund.
Bank: Heimann, Meier, Weber, Cokkosan, Bednarski, Obst, Becker.

Verl: Brüseke - Mikic, Großeschallau, Schröder, Choroba, Maier, Rasp, Schmidt, Marzullo, Strifler, Unzola.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren