Der VfL Kemminghausen und der SV Sodingen verließen den Platz beim Endstand von 1:3.

LL W 3

Sodingen erfolgreich in Kemminghausen

RS
19. März 2017, 20:07 Uhr

Der VfL Kemminghausen und der SV Sodingen verließen den Platz beim Endstand von 1:3.

Pflichtgemäß strich Sodingen gegen Kemminghausen drei Zähler ein. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte der SV Sodingen mit 1:0 gewonnen.

Kemminghausen nahm zwei Änderungen vor. Es spielten Kaya und Dapi statt Emokpaire und Schürmann in der Startaufstellung. Marc Kaulitzky versenkte die Kugel zum 1:0 (14.). Andi Dapi nutzte die Chance für den VfL Kemminghausen und beförderte in der 39. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Beim SV Sodingen kam zu Beginn der zweiten Hälfte Jörg Kostrzewa für Tobias Mauroff in die Partie. Eren Ayaz, der von der Bank für Hendrik Weber kam, sollte für neue Impulse bei Sodingen sorgen (57.). Für das zweite Tor des SV Sodingen war Stephan Hornberger verantwortlich, der in der 59. Minute das 2:1 besorgte. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Ayaz, der das 3:1 aus Sicht von Sodingen perfekt machte (90.). Am Schluss gewann der SV Sodingen gegen Kemminghausen.

In den letzten fünf Begegnungen holte der VfL Kemminghausen insgesamt nur sechs Zähler. Die Luft wird dünner für Kemminghausen: Die Niederlage hat das Abrutschen auf einen direkten Abstiegsplatz zur Folge. Die formschwache Abwehr, die bis dato 38 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des VfL Kemminghausen in dieser Saison.

Seit drei Begegnungen hat Sodingen das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Der SV Sodingen stabilisiert nach dem Erfolg über Kemminghausen die eigene Position im Klassement. Nächster Prüfstein für den VfL Kemminghausen ist der SC Obersprockhövel. Sodingen misst sich am selben Tag mit BSV Schüren.

Autor: RS

Kommentieren