Das Spiel zwischen der TuS Hannibal und dem BV Brambauer-Lünen endete 0:4.

BL W 8

Schlag ins Kontor der TuS Hannibal

RS
20. März 2017, 09:38 Uhr

Das Spiel zwischen der TuS Hannibal und dem BV Brambauer-Lünen endete 0:4.

Brambauer-Lünen ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die TuS Hannibal einen klaren Erfolg. Der BV Brambauer-Lünen war im Hinspiel gegen die TuS Hannibal zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Bei der TuS Hannibal standen diesmal Benali und Dahbi statt Berro und Camara auf dem Platz. Auch Brambauer-Lünen veränderte die Startelf und schickte Milinkovic, Keller und Botta für Helmes, Burma und Lieder auf das Feld.

Thorsten Nitsche brachte den Ball zum 1:0 zugunsten des BV Brambauer-Lünen über die Linie (32.). Für das 2:0 des Gasts sorgte Osman Kumac, der in Minute 36 zur Stelle war. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den Spitzenreiter. In der 65. Minute wurde Ibrahim Hyseni für Marcel Bieber eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Brambauer-Lünen baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 3:0 für den BV Brambauer-Lünen durch ein Eigentor der TuS Hannibal in der 73. Minute. Mit dem 4:0 für Brambauer-Lünen von Kumac hatte das Spiel seinen Sieger in der 86. Minute eigentlich schon gefunden. Letztlich fuhr die Lüner einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war. Der BV Brambauer-Lünen gewann klar gegen die TuS Hannibal.

In den letzten fünf Spielen war für die TuS Hannibal noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte der Gastgeber ein. Durch diese Niederlage fällt die TuS Hannibal in der Tabelle auf Platz acht.

Brambauer-Lünen ist seit drei Spielen unbezwungen. Der Dreier gegen die TuS Hannibal befördert Brambauer-Lünen an die Spitze der Bezirksliga Westfalen 8. Am kommenden Sonntag trifft die TuS Hannibal auf den FC Roj, der BV Brambauer-Lünen spielt am selben Tag gegen den Werner SC.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren