Die A-Jugend von RWO steht mit dem Rücken zur Wand. Gegen den MSV müssen drei Punkte her.

RWO U19

Tulberg-Elf steht unter Druck

Jan Skrynecki
10. März 2017, 19:06 Uhr

Die A-Jugend von RWO steht mit dem Rücken zur Wand. Gegen den MSV müssen drei Punkte her.

Keine rosigen Zeiten bei der U19-Mannschaft von Rot-Weiß-Oberhausen in der Bundesliga West: Die A-Jugend ist seit zwei Spielen auf dem letzten Tabellenplatz. Die Bilanz ist miserabel: Nur 13 Punkte aus 20 Spielen. Im letzten Duell hatte man den Tabellendritten VfL Bochum vor der Brust. Die Oberhausener scheiterten mit einem krachenden 0:4. Auch gegen den Wuppertaler SV im Kellerduell holte man nur einen Punkt.

Gegen den MSV Duisburg sind die Hoffnungen groß. Die Meidericher schwächelten zuletzt. Sie holten nur einen Punkt in zwei Spielen. In der Tabelle belegen sie Rang 7. RWO-Trainer Mike Tullberg: „Wir haben Respekt vor dem Spiel. Der MSV ist klarer Favorit, aber im Hinspiel haben wir gesehen, dass es machbar ist, sie zu schlagen. Leider hat es damals nicht ganz geklappt.“

Autor: Jan Skrynecki

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren