Die Polizei hat offenbar mehrere Busse mit BVB-Hooligans auf dem Weg nach Darmstadt angehalten. Die Beamten fanden Schlagwaffen und Drogen.

BVB

Polizei stoppt Busse mit Hooligans auf Autobahn

waz
11. Februar 2017, 20:20 Uhr
Foto: Polizeipräsidium Südhessen

Foto: Polizeipräsidium Südhessen

Die Polizei hat offenbar mehrere Busse mit BVB-Hooligans auf dem Weg nach Darmstadt angehalten. Die Beamten fanden Schlagwaffen und Drogen.

Die Polizei hat auf der A1 zwei Busse und einen Kleinbus mit Dortmunder Hooligans gestoppt, die auf dem Weg zum Bundesliga-Spiel beim SV Darmstadt 98 waren. Das bestätigten die Ordnungshüter in einer offiziellen Meldung am Samstagnachmittag. Demnach wurden in den Fahrzeugen unter anderem1 ,Schlagwaffen, Pyrotechnik und Drogen sichergestellt - "nahezu allesamt Gegenstände, die für Ausschreitungen und Randale genutzt werden", schreiben die Beamten.

Nach Feststellung der Personalien der Insassen seien die Busse nach Dortmund zurückgeschickt worden, heißt es in der Mitteilung weiter. Rund 90 "Problemfans" seien so an der Reise nach Darmstadt gehindert worden. Etliche davon waren laut Polizei bereits früher im Zusammenhang mit Ausschreitungen bei Fußballspielen aufgefallen.

Die Polizei hatte Hinweise zu den Planungen der Hooligans erhalten. Am Morgen habe man dann die fraglichen Busse in der Nähe von Gießen lokalisiert - und aus dem Verkehr gezogen.

Autor: waz

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren