Borussia Dortmunds Neuzugang André Schürrle darf bei der Rückkehr zu seinem Jugendverein Mainz 05 von Beginn an auflaufen.

BVB

Mit Schürrle in Mainz - und ohne Götze

Sebastian Weßling
29. Januar 2017, 16:58 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Borussia Dortmunds Neuzugang André Schürrle darf bei der Rückkehr zu seinem Jugendverein Mainz 05 von Beginn an auflaufen.

Eine Woche nachdem er beim SV Werder Bremen sein erstes Bundesligator für den BVB erzielte, vertraut ihm Trainer Thomas Tuchel dieses Mal die Position im rechten Mittelfeld an. Im Sturmzentrum läuft wie erwartet der beste Dortmunder Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang auf, der unter der Woche vom Afrika-Cup in Gabun zurückgekehrt war.

Nicht in der Startaufstellung steht dagegen wie schon in Bremen Rückkehrer Mario Götze, er muss ein weiteres Mal auf der Bank Platz nehmen – was erneut untermauert, dass der Mann, der im Sommer für 22 Millionen Euro plus Prämien vom FC Bayern München zurückkehrte, beim BVB noch nicht wirklich seinen Platz gefunden hat.

Götze ist zudem ein Opfer des personellen Überangebots, dass Trainer Tuchel nun hat, da anders als in der von Verletzungen überschatteten Hinrunde sämtliche Offensivkräfte gesund sind: Marco Reus, Gonzalo Castro und der in der Hinrunde längere Zeit verletzte Raphael Guerreiro komplettieren die offensive Mittelfeldreihe, dahinter sichert Julian Weigl ab. In der Innenverteidigung hat sich Tuchel erneut für Matthias Ginter an der Seite von Sokratis entschieden, für den Sommerzugang Marc Bartra bleibt ein weiteres Mal nur ein Platz auf der Bank. Die Außenverteidiger-Positionen bekleiden wie gehabt Lukasz Piszczek und Kapitän Marcel Schmelzer.

Im Tor nimmt wieder die etatmäßige Nummer eins Roman Bürki ihren Platz ein, Roman Weidenfeller sitzt auf der Ersatzbank – ebenso wie Ousmane Dembélé, Christian Pulisic, Shinji Kagawa und Erik Durm. Neuzugang Sebastian Rode, Mikel Merino, Emre Mor und Felix Passlack müssen dem Überangebot beim BVB ebenfalls Tribut zollen und gehören gar nicht zum Kader, Nuri Sahin und Sven Bender fehlen weiterhin verletzt.

Autor: Sebastian Weßling

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren