Zwei Testspiele, kein Gegentor: So sieht die Trainingslager-Bilanz des MSV Duisburg aus.

MSV

Zebras siegen souverän gegen den VfB Lübeck

T.K.
19. Januar 2017, 19:54 Uhr
Foto: NRZ

Foto: NRZ

Zwei Testspiele, kein Gegentor: So sieht die Trainingslager-Bilanz des MSV Duisburg aus.

Dem 0:0 gegen Zweitligist VfB Stuttgart folgte am Donnerstag in Guia ein ungefährdeter 3:0 (2:0)-Erfolg über den Regionalligisten VfB Lübeck.

„Das war ein schwieriges Spiel gegen einen schwierigen Gegner bei schwierigen Bedingungen“, fand Trainer Ilia Gruev. Dennoch erspielte sich der MSV von Beginn an einige Chancen; die Führung erzielte Stanislav Iljutcenko in der 18. Minute nach Vorarbeit von Andreas Wiegel über die rechte Seite. Beim 2:0 (33.) flankte Nico Klotz in die Mitte, wo Simon Brandstetter zur Stelle war.

Nach dem Wechsel durfte dann der „zweite Sturm“ ran – und war auch erfolgreich: Kingsley Onuegbu wurde gefoult, woraufhin Zlatko Janjic den fälligen Elfmeter zum 3:0 verwandelte (79.).

MSV: Flekken – Klotz (66. Leutenecker), Blomeyer, Bajic (46. Hajri), Wolze (46. Poggenberg) – Wiegel (66. Erat), Schnellhardt (66. Corboz), Albutat (66. Dausch), Engin (66. Bröker) – Brandstetter (46. Janjic), Iljutcenko (46. Onuegbu). Tore: 0:1 Iljutcenko (18.), 0:2 Brandstetter (33.), 0:3 Janjic (79., Foulelfmeter).

Autor: T.K.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren