Dass das Spiel des SV Horst 08 in der Fußball-Westfalenliga an diesem Sonntag (14.45 Uhr) gegen Mengede 08/20 ein besonders wichtiges ist, weist Trainer Jörg Krempicki zurück:

WL 2

Horst 08 baut auf die Offensive

Tim Lievertz
10. Dezember 2016, 07:37 Uhr

Dass das Spiel des SV Horst 08 in der Fußball-Westfalenliga an diesem Sonntag (14.45 Uhr) gegen Mengede 08/20 ein besonders wichtiges ist, weist Trainer Jörg Krempicki zurück:

„Für uns ist jedes Spiel wichtig.“ Aber auch Krempicki kann nicht von der Hand weisen, dass eine Niederlage gegen Mengede doch ein wenig mehr schmerzen würde als andere. Denn das würde bedeuten, „dass wir über Weihnachten auf einem Abstiegsplatz stehen würden. Das wäre natürlich sehr unschön“, sagt Krempicki.

Ein Beispiel am Hinspiel in Mengede sollte sich sein Team trotz des 2:1-Sieges aber nicht nehmen: „Das war das mit Abstand schlechteste Spiel der ganzen Westfalenliga“, sagt Krempicki: „Das gilt es am Sonntag zu verhindern.“

„Wir müssen an die ersten 45 Minuten aus dem Spiel gegen Iserlohn in der letzten Woche anknüpfen“, sagt der Horster Trainer. Da ging sein Team mit 2:0 in Führung, verlor am Ende jedoch 2:5. „Ich habe mir das Spiel dreimal angeguckt, die Fehler habe ich immer noch nicht verstanden“, sagt Krempicki.

Da kommt es ungelegen, dass auch noch Abwehrchef Simon Talarek ausfällt. Krempicki wird in der Abwehr wieder basteln müssen. „Die Devise wird dann wohl sein, vier Tore zu schießen, wenn wir drei reinkriegen“, sagt Jörg Krempicki lachend.

Autor: Tim Lievertz

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren